Monat: Juli 2022

Farbenzauber | Natur

#Natur #Farben #bunt #Sommer #Gefühl #Umfeld #Nähe #Farbzauber #Nuancen

Rund um unser Zuhause eröffnen sich wahre Farbwelten an bunten Blumen und Sträuchern. Es ist eine wahre Augenweide für uns.

Jetzt im Juni wachsen Butterblumen, Mohn und Kamille.

Kamillenblüten sind mütterlich, liebevoll und gütig, sie schenken Hoffnung und Trost. Sanft und doch kraftvoll ist ihr Erscheinungsbild, aber auch gut für Körper, Geist und Seele. So habe ich es in jungen Jahren von Rudolf Steiners Schriften lernen dürfen.
Auf jeden Fall aktiviert sie unsere Selbstheilungskräfte auf zauberhafte Weise mit ihrer goldgelben Magie und schenkt uns auch beim Anblick ein wohlig, warmes Gefühl.

Das feurige Rot der Mohnblüten steckt voller Energie und Aktion und regt den Stoffwechsel an. Rot ist die Liebe, die Leidenschaft, Sinnlichkeit und Erotik und schenkt Lebensfreude, Mut und Zuversicht.

Aber auch Pfingstrosen, Ziersalbei, Lavendel, Goldgarbe, Wiesen-Margerite und Rittersporn und wilde Lupinen erblicken wir.

Die wilde Margerite ist übrigens auch eine Heilpflanze.
Aus ihr kann Tee zubereitet werden, der schleimlösend, hustenreizstillend und allgemein beruhigend wirkt, krampflösend auch für den Verdauungstrakt und auch gegen Frauenbeschwerden, vorausgesetzt, man hat keine Allergie auf Korbblütler.

 

Die Vielfalt der Blütenpflanzen lockt  Insekten, Spinnen, Tausendfüßer, Eidechsen, Frösche und
Spitzmäuse an. Für sie alle sind solch ungestörte Wildflächen eine Lebensgrundlage.

Die gestapelten Holzscheite ergänzen das Hintergrundbild.

Mit offenen Augen durch die Gegend streifen, Gräser, Halme und Blumen erblicken, den Duft riechen und die Blüte schmecken, macht alles manches Mal leichter als es ist. Wir lieben das.

BBQ | Vegane Grillbratwürste Klassic

#BBQ #Grillbratwürste #Classic #pflanzlich #vegan

Im ALDI Süd erwerben wir die BBQ Veganen Bio Grillbratwürste Klassik.

Produkt: Vegane Grillbratwürste Klassic

Marke: BBQ

Hersteller: Tofu Life

Menge: 200 g | 2 Stück

Preis: 1,99 €

Zutaten:

  • Tofu 36% (Sojabohnen*, Trinkwasser)
  • Trinkwasser
  • Weizeneiweiß* 22%
  • Sonnenblumenöl*
  • Meersalz
  • Knoblauch*
  • Gewürze*
  • Rohrohrzucker*
  • Sellerie*
  • Verdickungsmittel: Johannisbrotkernmehl*

*aus kontrolliert biologischem Anbau

( ☆ ALLE ANGABEN SIND OHNE GEWÄHR. ES ZÄHLEN DIE ANGABEN AUF DER VERPACKUNG.☆ )

Nährwerte pro 100 g:

Brennwert: 236,0 kcal / 988,0 kJ
Eiweiß: 23,0 g
Kohlenhydrate: 2,4 g
davon Zucker: 1,9 g
Fett: 14,0 g
Salz: 1,70 g
Broteinheiten: 0,2 g

Beschreibung: Auf Basis von Tofu und Weizeneiweiß, zum Braten oder für den Grill.

Legen wir los.

Hier liegen die Grillbratwürste noch in ihrer Originalverpackung.

Dazu bereiten wir einen grünen Salat und es gibt frische Dinkelbrötchen von Bäcker.

Als Beilage schneiden wir eine Zucchini in fingerdicke Scheiben und geben auch Kohlrabi in gleichen Teilen dazu. In einem Bad aus Sojasoße und Gewürzen kann das Gemüse einziehen.

Dann startet der Grillvorgang. Laut Hersteller die veganen Grillwürste mit Pflanzenöl einpinseln und knusprig grillen.

Mit unserem Curryketchup und dem Grillgemüse sieht das sehr appetitlich aus.

Erkennt ihr eigentlich die Currymühle? Die ist durch Zufall entstanden und passt bildlich wohl mehr zu einem anderen Hersteller. Jedoch möchten wir den kreativen Moment festhalten und können nicht anders, als sie mit abzulichten.

Aufgeschnitten sieht das sehr saftig aus.

Fazit: Wir haben den Zubereitungstipp des Herstellers erst im Nachgang gelesen, wodurch unsere Bratwürste ohne Beigabe an Öl gegrillt wurden. Deshalb kamen sie eventuell etwas trockener herüber, als dies gedacht ist. Das holen wir definitiv nach! An dem Geschmack ist aber nichts zu rütteln und wir können den Grillabend  kulinarisch genießen. Probiert es aus. Daumen nach oben.

Veganz | Cashewbert

#Veganz #Cashewbert #Käse #pflanzlich #vegan

Im REWE Cuxhagen erwerben wir den Cashewbert der Marke Veganz und werden ihn testen.

Produkt: Bio CASHEWBERT

Firma: Veganz

Menge: 175g | 1 Stück

Preis: 5,99€

Zutaten:

  • CASHEWKERNE* (50%)
  • Wasser
  • MACADAMIANÜSSE* (1,5%)
  • Salz
  • Starterkulturen (Lactococcus lactis subsp. cremoris, Lactococcus lactis, Streptococcus thermophilus)
  • Edelpilzkulturen

*aus kontrolliert biologischem Anbau

Durchschnittliche Nährwerte je 100 g:
  • Brennwert: 1557KJ / 376 kcal
  • Fett: 32g
    davon gesättigte Fettsäuren: 5.4g
  • Kohlenhydrate: 11g
    davon Zucker: 0.2g
  • Eiweiß: 11g
  • Salz: 0.46g

( ☆ ALLE ANGABEN SIND OHNE GEWÄHR. ES ZÄHLEN DIE ANGABEN AUF DER VERPACKUNG.☆ )

Hierzu der Hersteller:

„Psst… Sollen wir dir was verraten? Der Veganz CASHEWBERT sieht zwar aus wie ein Camembert, ist aber gar keiner. Unser Geheimnis: Cashews statt Kuhmilch! Noch mit drin versteckt: Reifungskulturen – die sorgen für ein authentisches Aroma und einen weichen Schmelz. Mmh… unglaublich lecker!
Und wusstest du, dass der Veganz CASHEWBERT im Herzen Berlins hergestellt wird? Unsere kleine, aber feine Manufaktur formt und verpackt ihn dort in liebevoller Handarbeit. Super, oder?“
Ja, das klingt gut. Legen wir los.
Hier schlummert der Cashewbert noch in seiner schneeweißen Verpackung.
Dazu gibt es bei uns knallbuntes Gemüse und leckeren Mischsalat.
Frische Brötchen und viel geschnittene Petersilie geben das Topping.
Und der Clou: Die grünen Spargelspitzen.
Kaum aus der Verpackung befreit, lacht uns der Käse auch schon an. Er lässt sich super gut schneiden, wobei wir im Hotel waren und gar kein scharfes Messer zur Hand hatten. Trotz der Widrigkeiten des stumpfen Campingbestecks ein perfektes Ergebnis.
Auf den Brötchen garniert und mit den frischen Kräutern bestreut ein Genuss. Das Aussehen erinnert stark an das Original.
Mit einem Stück Brot abgeschnitten und unserer pflanzlichen Baconnaise bestrichen schmeckt es uns wirklich gut.
Fazit: Wir haben es kaum glauben können, aber der Cashewbert schmeckt wie Camembert. Da gibt es ja unzählige Sorten, was es deshalb schwierig macht, den Geschmack richtig zu beschreiben. Meinem Gemüsekobold war er zu kräftig, für mich absolut perfekt. So unterschiedlich ist das. Deshalb probiert ihn am besten aus. Wir geben den Daumen nach oben.

Herzschatz on Ice

#Cocktail #Sommer #Sonne #Rotwein #Zweisamkeit #Freunde #Genuss

Unser Sommercocktail:

Herzschatz on Ice

Man nehme ein voluminöses Rotweinglas, dieses wird mit folgenden Zutaten befüllt:

  • zwei Eiswürfel
  • ein Teil trockener Sekt (beispielsweise Rotkäppchen)
  • ein Teil Wild Berry Zero (Schweppes)
  • zwei Teile Rotwein (Schwarzriesling mit Samtrot von Konvent)
  • verzieren nach Bedarf mit Zitrone, Orange oder auch Minze (geht auch gemischt oder zusammen)

Für die alkoholfreie Variante können wir uns Johannisbeersaft vorstellen, den ihr mit Zitronen– oder Limettensaft auffrischt und mit Mineralwasser auffüllt. Dem Experimentieren ist hier keine Grenze gesetzt.

Unser Deko-Obst.

Eis darf dabei natürlich nicht fehlen.

Minze wächst bei uns, weshalb wir sie zur Deko, aber auch als Inhaltsbeigabe verwenden.

Die flüssigen Komponenten 1/4 Wild Berry, 1/4 Sekt und  2/4 Rotwein eingießen.

Es schmeckt prickelnd, fruchtig und erfrischend, dabei aber nicht süß.

Das schöne dabei ist, das dieser Drink so eine schöne Farbe hat.
Ein leuchtendes Rot, wie ein verliebtes Herz das strahlt.
Dazu die kleinen Blubber-Bläschen, die aufsteigen und unsere Lebensfreude symbolisieren.
Unsre Leben pulsiert und das lassen wir uns von keinem nehmen.

Probiert es aus und genießt Euer Leben ♥

SOTO | Burger Cashew Black Bean

#Soto #Burger #BlackBean #grillen #BBQ #pflanzlich #vegan

Wir testen heute den Burger Cashew Black Bean der Firma SOTO. Wir freuen uns darauf, weil Bohnen nämlich eine anti-karzinogene Wirkung nachgesagt wird, denn die hochwertigen Ballaststoffe darin können den Körper davor bewahren, Karzinogene zu absorbieren. Zudem enthalten schwarze Bohnen Antioxidantien, die von Natur aus freie Radikale bekämpfen. Hinzu kommen relativ wenig Kalorien, was doch einfach nur geschickt ist.

Produkt: Burger Cashew Black Bean

Hersteller: Organic veggie food GmbH

Marke: SOTO Spezialitäten

Menge: 160 g | 2 Stück

Preis: 3,19

Zutaten:

  • Schwarze Bohnen* (26%)
  • Paprika* (15%)
  • Kartoffeln* (13%)
  • Maispaniermehl*
  • Zwiebeln* (7%)
  • Cashewkerne* (6%)
  • Tomaten* (6%)
  • Buchweizenmehl*
  • Tomatenmark*
  • Mais*
  • Petersilie*
  • Rauchsalz (Steinsalz, Rauch)
  • Gewürze*
  • Sonnenblumenöl*

*aus kontrolliert ökologischem Anbau

Allergenhinweis: Produkt kann Spuren von Gluten, Senf, Soja, Mandeln und Sesam enthalten.

Nährwerte:

100 g enthalten durchschnittlich
Brennwert 1019 kJ/ 244 kcal
Fett 13 g
– davon gesättigte Fettsäuren 1,5 g
Kohlenhydrate 23 g
– davon Zucker 1,3 g
Ballaststoffe 7,4 g
Eiweiß 6,8 g
Salz 1,2 g

 

( ☆ ALLE ANGABEN SIND OHNE GEWÄHR. ES ZÄHLEN DIE ANGABEN AUF DER VERPACKUNG.☆ )

Beschreibung: Mit schwarzen Bohnen, zart, rauchige Note.

Zusatz: „Unsere Tiefziehschalen bestehen aus zu 57% recyceltem Kunststoff!“

Infos von der Homepage:

„Bio-Spezialitäten aus dem Chiemgau – frisch, vegan und vegetarisch.

Sie lieben die frische vegetarische Küche? Dann probieren Sie einmal unsere köstlichen Bio-Spezialitäten: knusprige Frühlingsrollen – sorgfältig von Hand gerollt –, leckere Fingerfood-Spezialitäten, feinste Burger, raffiniert gewürzte Falafel oder knusprige Tiefkühl-Gemüse-Fritten. Auch Tiefkühl-Obst sowie Fertigmischungen gehören zu unserem Sortiment. Das alles stellen wir in unserem Familienunternehmen organic veggie food GmbH im oberbayerischen Bad Endorf mit viel Liebe und einer Menge Können her.“

Das überzeugt uns schon im Vorfeld. Wir legen los.

Hier liegen die Bohnen-Burger noch in der Originalverpackung mit abgezogenem Deckel.

Uns lacht der herrlich kräftig grüne Romanesco an und wir können im Bio-Laden nicht davon ablassen. Deshalb wird dieses Kunstwerk heute den Part der Beilage einnehmen.

Dazu schnippeln wir Zwiebeln und decken die Abendtafel mit den blauen hübschen Tischsets der Schwiegermutter ein.

Mit Frischkost, frischen Dinkelbrötchen, dem Romanesco und viel, viel Petersilie ein Gedicht.

Die Soße besteht aus Tomaten, frischem Ingwer und Chili.

Für den Moment der „ersten“ Gabel mussten wir uns etwas bemühen, da die Konsistenz es nicht zuließ. Mit dem zweiten Versuch ist es dann geglückt.

Fazit: Die Erfahrung mit der Konsistenz bringt es mit sich, dass der Burger fluffig und durchaus zart beim Schneiden rüber kommt. Das bringt eine Leichtigkeit mit sich, die wirklich angenehm ist. Geschmacklich ist die rauchige Note deutlich zu schmecken, was aber für uns komplett passt. Uns überzeugt der Cashew Black Bean Burger. Daumen nach oben.

Brennnessel-Kraft

#Brennnessel #Energie #Mineralien #Kraft #Natur #Energie

Heute gelüstet es uns nach Grün. Viel frischem Grün, speziell auf Brennnessel, weshalb wir uns eine Tasche richten, Handschuhe, Gartenschere und viel Vorfreude.

In der Naturheilkunde wird die Brennnessel unter anderem als stoffwechselanregend, blutreinigend und harntreibend (entwässernd) eingestuft.

Von der Brennnessel wird dabei das gesamte Kraut einschließlich der Wurzel therapeutisch genutzt. Paracelsus wusste schon vor 500 Jahren: „Wenn man sie kocht und mit Pfeffer oder Ingwer mischt und auflegt, hilft dies bei Gelenkschmerzen.“ Heute ist die gute Wirksamkeit von Brennnesseln bei rheumatischen Erkrankungen wissenschaftlich erwiesen.

Nicht weit von uns entfernt werden wir sogleich fündig und schneiden uns ein paar Stängel, des wertvollen Wildkrautes ab. Nehmt von Pflanzen immer nur so viel, dass sie weiter wachsen können. Beachtet auch, dass die Pflanzen am Wegesrand eventuell durch Urin von Hunden belastet sein könnten. Deshalb bevorzugen wir die Wildpflanzen in den hinteren Bereichen.

Das Brennen entsteht übrigens durch das Abrechen der mit Kieselsäure angereicherten und daher glasartigen Brennhaare, die dann in die Haut eindringen und dort einen Mix aus Histaminen, Ameisensäure und Acetylcholin freigeben. Diese Reaktion gilt eigentlich Fressfeinden, trifft jedoch auch uns.

Die Brennnessel ist außerdem eine wahre Vitaminbombe. Sie enthält Karotinoide, Kalium, Kalzium, Eisen und Chlorophyll. Dieser hohe Nährstoff- und Vitamingehalt machen das Wildkraut zu einem wahren Wundermittel. Auch die Samen sind essbar. Sie werden in vielen Kulturen als Aphrodisiakum eingesetzt, man kann sie im August/September leicht ernten. Meine Mama macht das regelmäßig und streut die getrockneten Samen über Gemüse- und Salatgerichte. Das ist durchaus lecker.

Wascht die Brennnessel bitte gut durch, weil sich unter den Blättern kleine Läuse oder Larven befinden können.

Zu unserem Wildkraut geben wir noch Staudensellerie (Achtung: Nicht jedermanns Sache ;-)), Fenchel und Gurke hinzu. Alles durch den Entsafter gejagt, gibt das einen wertvollen Powertrunk. Nicht zu vergleichen, mit den süßen Smoothies aus dem Discounter.

Noch ein kleiner Geheimtipp von uns:

Als Smoothie verdünnen wir uns den Wildkräuter-Powertrunk mit Wasser und Zitronen- oder Limettensaft. Trotzdem bleibt dabei einiges an Vitalkraft über. Einen geringen Teil füllen wir deshalb in Eiswürfelbehälter, um an zeitraubenden Tagen, diese aufzutauen und genießen zu können.

Desweiteren verarbeiten wir einen Teil davon mit Leinsamen, frisch gepressten Haferflocken, Kürbis– und Sonnenblumenkernen und Flohsamenschalen zu einem knusprigen Knäckebrot. Vitaminbombe und Broterlebnis in einem.

Zu bestreichen sowohl mit deftigen, als auch süßen Aufstrichen, oder auch einfach pur zu genießen. Ein Allroundtalent unser Herzschatz-Vitamin-Knusper-Brot.

Fazit: Optisch vielleicht nicht der burner, aber der Inhalt zählt. Und damit kann unser Powertrunk und Knusperbrot durchaus punkten. Probiert es unbedingt aus.

 

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner