Monat: Juni 2022

Grüne Spargelspieße

#Spargel #Grün #Spieße #Grill Sommer #Sonne #Leichtigkeit

Die letzten Spargelernten stehen bei uns zum Verkauf bereit und wir kommen nicht um das grüne Stangengut herum. Wir möchten daraus Spargelspieße auf unserem Grill zubereiten, weil wir den Sonntag gänzlich im Freien verbringen. Das Gericht schmeckt nach Sommer, Sonne und Leichtigkeit. Passend zu den heutigen Temperaturen.

Zutaten (2 Personen)

500 g grüner Spargel

1 rote Spitzpaprika

1 Zucchini

1 rote Zwiebel

8 braune Champignons

Marinade

Sojasoße

etwas Wasser und Zitronenabrieb

Unser Warenkorb. Darauf ist die rote Zwiebel und die Zitrone nicht abgebildet.

Zubereitung

Spargelenden abschneiden, das untere Drittel bei Bedarf schälen und die Stangen in ca. 5 cm lange Stücke schneiden. Die Champignons vom Stiel entfernen, die Zucchini in nicht zu dünne Streifen schneiden, die rote Zwiebel schälen und vierteln und auch die Paprika entkernen und in mundgerechte Stücke teilen.

Wir haben den grünen Spargel ein paar Minuten in einer Gemüsebrühe dünsten lassen, um das Gemüse zarter zu machen.

Alle Gemüsezutaten in der Marinade ca.10 Minuten einlegen.

Die mundgerechten Gemüsestücke Metallspieße auffädeln und vorab den Grill anschmeißen. Bei Verwendung von Holzspießen diese vor Gebrauch 30 Minuten in kaltes Wasser legen.

Bei niedriger Hitze die Spieße grillen, bis sie gut gebräunt sind. Wenn ihr mögt, könnt ihr die Spargelspiese auch mit Kräuteröl bepinseln. Da wir weitgehendst darauf verzichten schmeckt es uns auch so.

Mein lieber Ehegatte spießt noch Hähnchenstücke aus Erbseneiweiß darauf und formt mir Rote-Beete Taler dazu. Was für ein Augenschmaus.

Wir lassen uns den Sommertraum noch im Frühling schmecken, bei den derzeitigen hohen Temperaturen.

Fazit: Einfache und schnelle Zubereitung auch um Grillgut vorzubereiten. Getrost können die Spieße im Kühlschrank bis zum Grillvergnügen aufbewahrt werden. Schmeckt in diesem Fall jedoch noch einmal gut ab, weil die Sojamarinade im Kühlschrank an Intensität verlieren kann. Lasst es Euch schmecken.

0

Die Biene

#Biene #Insekt #Pflanzen #Futter #Nektar #Überleben #Nachhaltigkeit

Bienen gehören zu den Insekten und damit zu den Gliedertieren. Sie sind mit die ältesten Lebewesen und wohnen vermutlich schon seit 100 Millionen Jahren auf der Erde!

Fakten

In den letzten 30 Jahren ist der Bestand fliegender Insekten allein in Deutschland um mehr als 75 Prozent geschrumpft. Von den Wildbienen gelten bereits 561 Arten als gefährdet, 16 Arten sind schon ausgestorben. Die Gründe für das Bienensterben sind vielfältig und werden nach wie vor untersucht. Fest steht jedoch, dass der Mensch in die Ursachen beteiligt ist.

Aussehen

Der Körper der Biene umfasst den Kopf mit darin sitzenden Augen, zwei Fühler und die Mundwerkzeuge. An der Brust sitzen zwei hauchdünne Flügelpaare und sechs Beine. Der Körper ist gelb-schwarz geringelt.

Eine Bienenkönigin wird 16 bis 20 Millimeter groß und legt täglich mehr als 1500 Eier.

Die männlichen Bienen nennt man Drohnen. Drohnen besitzen keinen Stachel und sammeln auch keinen Honig.

An der Außenseite der Hinterbeine befinden sich kleine Auffangmulden, in welchem der Blütenstaub transportiert wird. In den Haaren der Körperoberfläche bleiben aber auch Blütenpollen hängen und werden so von Blüte zu Blüte getragen. Dadurch sorgen Bienen ganz nebenbei für die Befruchtung der Pflanzen.

Nahrung

Bienen ernähren sich von Nektar, aber auch von Blütenpollen, die sehr viel Eiweiß, Fett, Mineralien und Vitamine enthalten.

Als Wintervorrat dient der aus dem Nektar hergestellte Honig. Die Königin frisst fast nur „Gelée royale“.

Verhalten

Honigbienen sind soziale Tiere, die nur gemeinsam in Staaten überleben können. Ein solcher Bienenstaat wird auch Volk oder Kolonie genannt und besteht aus 40 000 bis 80 000 Tieren.

Wo leben Bienen

Honigbienen stammen ursprünglich aus Südostasien. Seit sie vom Menschen als Nutztiere gehalten werden, haben sie sich über die ganze Welt verbreitet. Heute leben weltweit in ca. 52 Millionen Bienenstöcken rund 3 Billionen Bienen!

Bienen sind hervorragende Baumeisterinnen und machen sich ihr Zuhause selbst: sie produzieren senkrecht hängende Wachsplatten, die sogenannten Waben. Dort bauen sie sechseckige Zellen an, in denen sich die Larven entwickeln und Vorräte aufbewahrt werden. Die Waben eines Bienenstocks sind ein kleines Wunderwerk: Die sechseckige Form der Zellen passt perfekt ineinander.

Pro Tag kann ein Bienenvolk bis zu einem Kilogramm Honig produzieren.

Problematik

Das Nahrungsangebot der Wildbienen schrumpft wegen der Honigbiene. Honigbienen werden in Massen gezüchtet und sammeln überproportional viel Nektar, der ihnen anschließend für den menschlichen Konsum von Honig weggenommen wird. Das bedroht die Nahrungsgrundlage von Wildbienen und anderen Insekten. Auch hier ist der Mensch mit verantwortlich.

Pestizide

Hinzu kommt die Zunahme an Monokulturen und damit verbunden der Verlust von Flächen, auf denen heimische Pflanzen wachsen können. So fehlt es Bienen an abwechslungsreicher Nahrung, die für die Insekten jedoch einen Schutz vor Krankheiten darstellt. Außerdem haben viele Pflanzen nur eine kurze Blütezeit. Blüten, die zu anderen Zeiten vorhanden wären, fallen weg, weshalb Bienen Hunger leiden. Auch Pestizide machen den Bienen zu schaffen, denn sie wirken sich nachweislich auf das Nervensystem der Bienen aus. Dadurch wird unter anderem eine Orientierungslosigkeit verursacht, die zu Beeinträchtigungen in Lebensdauer führt.

Lebensraum

Eine weitere Ursache des Bienensterbens ist die Urbanisierung. Immer mehr Straßen und Bauflächen verdrängen den natürlichen Lebensraum, die Nahrung und die Nistplätze der Bienen. Das nimmt den Bienen ihre Lebensgrundlage.

Klimawandel

Der Klimawandel bringt für Bienen vieles durcheinander. So gibt es heute frühere Blütephasen, längere Wärmeperioden im Winter und plötzliche Temperaturschwankungen. All das sind Faktoren, die ihren Kreislauf durcheinanderbringen, an ihren Energievorräten zehren und sie allgemein anfälliger machen. Somit trägt der Klimawandel  zum Aussterben von Bienen bei.

Folgen des Bienensterbens

Der Rückgang der Bienenpopulationen stellt ein ernstes Problem für die Welternährung dar und könnte zur Auslöschung von Pflanzen wie Kaffee, Äpfeln, Mandeln, Tomaten oder Kakao führen. Viel Gemüse und Obst müsste dann durch Reis, Mais oder Kartoffeln ersetzt werden. Das wiederum würde eine unausgewogene Ernährung mit sich bringen, die in der Folge zu vermehrter Immunschwäche und Mangelerscheinungen bei uns Menschen führt.

Haltung

Menschen haben bereitsseit ca. 13 000 Jahren den Honig wilder Bienen gesammelt. In Ägypten wurden schon vor 6000 Jahren Bienen in Tonröhren zur Gewinnung von Honig gehalten. Die Haltung von Bienen wird Imkerei genannt, und ist ein richtiger Beruf. Das bedeutet im Umkehrschluss nicht, dass diese Haltungsform mit dem heutigen Verständnis vertretbar ist.

Ausnutzung

Der Imker bietet den Bienen einen sicheren Platz, indem er ihnen Kästen zur Verfügung stellt, in die sie ihre Waben bauen können. Er hält die Kästen sauber, versorgt die Bienen mit Trinkwasser, entfernt regelmäßig alte Waben und kontrolliert, ob die Bienen gesund sind. Außerdem bringt er die Bienenvölker zu geeigneten Plätzen, an denen sie viel Futter finden beispielsweise zu blühenden Feldern.

Und natürlich erntet er den Honig. Dazu werden die Waben aus dem Stock genommen und mit hoher Geschwindigkeit in einer Maschine geschleudert. Dabei wird der Honig aus den Wachswaben gelöst. Als Ersatz für den Honig gibt der Imker den Bienen Zuckerwasser als Winternahrung. All das rechtfertigt jedoch nicht die Ausnutzung der Tiere, für einen kurzen Gaumenschmauß für den Menschen. Wir „modernen“ Menschen haben eine große „Auswahl“ an Alternativprodukten.

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit bezogen auf die Bienen bedeutet, dass sie unter artgerechten Bedingungen, ohne menschliche Eingriffe überlebensfähig sind.

Eigenes Zutun

  • Bienen brauchen ihren Honig selbst. Greift daher beim nächsten Einkauf zu einer pflanzlichen Honigalternative.
  • Pflanzt bitte bienenfreundliche Blumen im Garten oder auf dem Balkon und den Wiesen.
  • Stellt Bienen ein artgerechtes Insektenhotel zur Verfügung.
  • Versuche, Obst und Gemüse möglichst aus biologischer, regionaler und saisonaler Herkunft zu kaufen.

Fazit: Wenn wir Tiere, egal welcher Spezies annehmen, akzeptieren und wertschätzen, wird die Ausnutzung über den Honigverbrauch irgendwann enden, weil ein Umdenken dadurch ststtfinden wird. Der Einsatz von Pestiziden muss täglich hinterfragt werden, um die Zugangsvoraussetzungen zu erschweren. Packen wir es gemeinsam an.

0

Lila Laune

#Farben #Lila #Violett #Fliederfarben #veilchenblau #Garten #Küche #Kunst #Atelier

Violett gilt als Symbol der Demut und Buße wie auch der Selbstbesinnung. Das violett im Veilchen wurde im Mittelalter zum Symbol der Tugend und der Bescheidenheit. Violett, im Ton eines Amethysts ist komplex, vielschichtig und kompliziert in seinem Charakter ebenso wie in seiner Symbolik.

Farben bestimmen also unsere Welt. Nicht nur im Garten, obwohl gerade dort.

Auch in unserer pflanzlichen Küche, ist die Farbenkomposition aus Lilatönen nicht mehr wegzudenken. Rote Beete, Rotkohl, Ur-Karotten, Rhabarber und unser geliebter roter Mangold.

Aber auch meine Künstlerkreiden umfassen ein prächtiges Repertoire aus lila, fliederblau und hellviolett.

Lila stellt ein Gleichgewicht zwischen dem Blau des Himmels und dem Feuer der Erde, zwischen dem Geist und dem Körper her. Violett ist die Farbe der Macht, aber auch der Leidenschaft. Sie ist heilend, aber auch die Farbe des Todes. Lila steht für Spiritualität, Geist und Intelligenz.

Und damit zum Schluss auch alles farblich übereinstimmt, präsentieren wir Euch den ersten lila Frühlingsmann auf der Welt. Hier, in unserem Garten. 🙂

Fazit: Als Jugendliche habe ich lila geliebt und gerne getragen. Wahrscheinlich, weil sie für die Stärke der Frau steht und den Feminismus dadurch auch prägte. Da mir Gleichberechtigung unter allen Lebensformen wichtig ist, mag ich die Symbolkraft dieser Farbe. Violett-liebende Menschen reagieren intuitiv und sind dadurch fähig, unkonventionelle Ideen zu entwickeln. Sie wirken oft ernsthaft, hinterfragen alles was um sie herum geschieht und gehen den Dingen auf den Grund. Ihre Ideen und Pläne denken sie gründlich durch. Irgendwie passend.

0

Raubtierfütterung

#Schnecke #Essen #Vorlieben #Hunger #Buffet #Gäste #Dankbarkeit

Naja, Raubtier in der Überschrift scheint dezent übertrieben zu sein. Wobei, wenn ihr Euch das Ergebnis nach dem Gurkenschmaus betrachtet, hält die Überschrift, was sie verspricht: Heißhunger auf Gurke.

Ob die kleine Schnecke dies alleine verputzt hat können wir nicht bestätigen. Jedoch muss auch der Hunger auf das saftig frische Grün den Kollegen tierisch geschmeckt haben. Zumindest war von den Ursprungs-Gurkenscheiben nicht mehr viel übrig.

Fazit: Gebt auch unseren Kriechtieren die Möglichkeit an frisches, saftiges Grün zu gelangen. Sie werden es Euch danken.

 

0

Wheaty | Veganes Virginia Steak

#Wheaty #VirginiaSteak #pflanzlich #vegan #pfeffrig #würzig

Im Bioladen erwerben wir das vegane Virginia Steak der Marke Wheaty und werden es heute testen.

Produkt: Veganes Virginia Steak

Hersteller: Topas GmbH

Menge: 175 g

Preis: 3,79 €

Zutaten:

  • 76 % Seitan* (Wasser, WEIZENeiweiß*)
  • Kokosfett*
  • Gewürze* (enthält SENF*)
  • Zwiebeln*
  • Hefeextrakt*
  • HAFERfaser*
  • Steinsalz
  • WEIZENmehl*
  • Flohsamenpulver*

* = aus kontrolliert biologischem Anbau.

Allergiehinweise: Enthält GLUTEN und SENF. Kann Spuren von SELLERIE und SOJA enthalten.

Nährwerte pro 100 g:

Energie 1067kJ/ 255kcal
Kalorien 248 g
Kilojoule 1038 g
Fett 11 g
davon gesättigte Fettsäuren 8,8 g
Kohlenhydrate 8,9 g
davon Zucker 3,2 g
Eiweiß 26 g
Salz 1,9 g

( ☆ ALLE ANGABEN SIND OHNE GEWÄHR. ES ZÄHLEN DIE ANGABEN AUF DER VERPACKUNG.☆ )

Dazu der Hersteller: „Fleisch ohne Fleisch: Bunte Gewürz-Optik, saftig-faseriger Biss und wunderbarer Geschmack. Das ist ein herzhaft würziges, pflanzliches Steak. In der Pfanne kurz anbraten oder kurz von beiden Seiten auf den Grill. Zum Sommer-Grillen an leichten Salaten oder an herzhaften Beilagen und einer kräftigen Soße – ein Traum. Geöffnete Packung im Kühlschrank abgedeckt lagern.“

Wir freuen uns darauf, obwohl wir es bereits in der Vergangenheit aus dem Grillmix gleicher Marke, probieren durften.

Die Würzung fasziniert, es sieht so bunt und kreativ aus. Uns wird wohl ein feuriges Geschmackserlebnis bevorstehen.

Wir werden unsere kleinen Bio-Kartoffeln parallel dazu waschen und vorkochen, um sie dann in einer würzigen Marinade aus Paprika, Sojasoße und Chiliflocken kurz einzulegen.

Bei unserer Marinade karamellisieren die Erdäpfel, was nicht mit Verbrannt sein verwechselt werden darf.

Nebenan braten die Virginia-Steaks so vor sich hin. Das riecht so lecker.

Dazu langt uns heute ein einfacher grüner Salat.

Das sieht wirklich appetitlich aus! Unsere selbst kreierte Rote-Beete-Mayonnaise passt bestens dazu.

Bei der aufgeschnittenen Variante könnt ihr die Saftigkeit, bzw. das zarte Innere der Steaks erkennen.

Der Mann: „Weiß Du was ich so schlimm finde an Wheaty?“

Ich: „Ähm nein…“

Der Mann: „Das alles einfach immer perfekt schmeckt.“

Kulinarische Expertise zum Virginia Steak von meinem Herzblatt

Fazit: Die Steaks haben wir auf den heißen Grillrost gelegt und von beiden Seiten schön angeröstet. Wir nutzen hierzu kein Öl und es ist auch nicht nötig. Die Grillseiten sind lecker kross und innen haben die Steaks eine angenehme zarte Konsistenz. Die Stücke schmecken sehr würzig mit der gewissen Pfefferschärfe, wer das mag, wird begeistert sein. Wie schon bei fast allen Wheaty-Produkten: Die wissen was sie können. Sind zwar nicht die Günstigsten, aber Qualität und Geschmack, hat halt seinen Preis. Den sind wir auch bereit zu bezahlen. Probiert es aus!

0

Züger vegan | Mozzavella

#Züger #Mozzavella #Österreich #Mandeln #Hafer #pflanzlich #vegan

Wir lesen Mozzavella vegan auf Basis von Mandeln und Hafer und können es kaum glauben, dass dies ein pflanzlicher Mozzarella sein soll. So sehr ähnelt er dem Original erst einmal von der Verpackung. Also kaufen wir ihn.

Produkt: Mozzavella auf Basis von Mandeln und Hafer

Marke: Züger vegan

Hersteller: Züger Frischkäse AG

Herkunft: Österreich

Menge: 125 g

Preis: 3,29 €

Zutaten:

  • MANDELERZEUGNIS (76%) (Schweiz) (Wasser (Schweiz), MANDELMEHL* (10,5%) (Vereinigte Staaten von Amerika))
  • Hafererzeugnis (10%) (Schweiz) (Wasser (Schweiz),Hafermehl* (glutenfrei) (1%) (Europäische Union))
  • Rapsöl* (Österreich)
  • Reismehl* (Italien)
  • Salz (Schweiz)
  • Verdickungsmittel: Agar-Agar E406
  • Natriumalginat E401

( ☆ ALLE ANGABEN SIND OHNE GEWÄHR. ES ZÄHLEN DIE ANGABEN AUF DER VERPACKUNG.☆ )

Nährwerte pro 100 g:

Brennwert  590 kJ / 142 kcal
Fett  12 g
– davon gesättigte Fettsäuren  1,0 g
Kohlenhydrate  6,0 g
– davon Zucker  0,0 g
Eiweiß  2,6 g
Salz  1,0 g

Hierzu der Hersteller:

„Neu im Kühlregal: „MozzaVella“ von Züger – die weltweite erste vegane Mozzarella-Kugel in Lake auf Basis von Mandeln und Hafer

Mozzarella ist der mit Abstand beliebteste Frischkäse – kein Wunder, denn kaum ein anderer lässt sich so vielseitig genießen wie dieser Klassiker aus Bella Italia. Und vegane Ernährung liegt im Trend. Beides gute Gründe für die Züger Frischkäse AG, ihr Sortiment um eine vegane Alternative zu erweitern. «Züger MozzaVella», ein 100% Plant-Based-Mozzarella, bereichert die Küchen von Veganern, Vegetariern und Flexitariern. Er ist unter der Marke «Züger vegan» als Bio und konventionelle Version ab Anfang Juni 2022 im Kühlregal des Lebensmitteleinzelhandels in der Schweiz, Deutschland, Holland und Frankreich zu finden.“

Dass der Mozzavella der Marke Züger Frischkäse AG angehört ersehen wir erst zuhause, was nicht als Entschuldigung dient, sondern rein der Information.

Hier unsere roten Perlen aus Eltern´s Garten.

Der Verpackung entnommen, können wir kaum glauben, dass es sich um einen veganen Käse handelt. Vom Aussehen, aber auch von der Schnittigkeit her gesehen.

Auf einem Bauernbrot angerichtet, sieht es schon sehr appetitlich aus.

Mit Balsamicocrema und feinsten Kräutern und Olivenöl verfeinert, ein Genuss.

Auf der Gabel aufgespießt könnt ihr vielleicht die Konsistenz des Mozzavellas erkennen. Er lässt sich gut portionieren und bricht nicht.

Fazit: Der Mozzarella hat sehr gut geschmeckt und auch die Konsistenz war nah am „Original“.
Aber warum das Mandelmehl aus den USA kommt, ist uns nicht so ganz geläufig. 
Daher ist es aus ökologisch-logistischer Sichtweise für uns kein Nachkaufprodukt! Vielleicht gibt es in der großen weiten Welt ja Argumente dafür. Teilt sie uns gerne mit!

0

Peaceful Delicious | Tempeh schwarze Bohnen

#Tempeh #Bohnen #schwarz #Peaceful #Delicious #pflanzlich #vegan #Eiweiss

Tempeh ist ein 100% veganes Produkt, das zu den besten pflanzlichen Eiweißlieferanten gehört. Tempeh ist laktosefrei und durch den Fermentationsprozess eine hervorragende Nährstoffquelle. Tempeh ist sehr gesund, da es eine Vielzahl an Enzymen, Vitaminen, Mineralien, Spurenelemente sowie mehrfach ungesättigte Fettsäuren enthält. Der Tempeh besteht nur aus 3 Zutaten: Bio-Hülsenfrucht, Bio-Apfelessig und Ferment. Von der milden, mehligen Kichererbse bis hin zur krossen, geschmacksintensiven Roten Bohne sind hier keine Grenzen gesetzt.

Produkt: Tempeh schwarze Bohnen

Hersteller: Peaceful Delicious

Menge: 200 g

Preis: 3,49 €

Zutaten:

  • Schwarze Bohnen* gekocht 99%
  • Apfelessig*
  • Rhizopus Starterkulturen

*aus biologischem Anbau

Nährwerte pro 100 g:

Brennwert  642 kJ / 151 kcal
Fett  0,57 g
– davon gesättigte Fettsäuren  0,27 g
Kohlenhydrate  25 g
– davon Zucker  6,1 g
Eiweiß  7,0 g
Salz  0,0 g

( ☆ ALLE ANGABEN SIND OHNE GEWÄHR. ES ZÄHLEN DIE ANGABEN AUF DER VERPACKUNG.☆ )

Beschreibung:

„Unsere Klassiker. Traditionelles Tempeh, bereit nach individuellem Geschmack verfeinert zu werden. Süß, salzig oder ohne weitere Zutaten. So wie du es magst!“

Hierzu der Hersteller:

Wir wollen als regionaler Produzent auftreten, den Fleischkonsum unserer Konsumenten senken und für eine gesundere Umwelt nachhaltig agieren. Umweltbewusstsein ist ein Leitfaden, an dem wir uns orientieren. Möglichst kurze Transportwege, kein Tierleid, weniger Abfälle und die Verwendung von Produkten aus biologischem Anbau. Ebenso wie das Produkt soll auch die Unternehmensführung nachhaltig betrieben werden. Ein gesundes Wachstum ist dafür eine Grundvoraussetzung. Wir produzieren selbst in Handarbeit und wachsen langsam entsprechend der Nachfrage. Überproduzierte Ware wird an unseren Partner Too Good To Go weitergegeben und dort verwertet.“

Sehr schön. Legen wir los.

Der Tempeh lässt sich ganz leicht schneiden.

Mit unserer Aubergine legen wir den Tempeh in etwas Sojasoße und Gewürze ein.

Dazu gibt es frische Körnerbrötchen.

Zum Anbraten legen wir den Tempeh auf den Grill mit den Auberginenscheiben.

So schön knusprig ist er geworden.

Angerichtet auf einem frischen bunten Salat ein wunderbares Essen.

Schneiden lässt sich der Tempeh sehr gut, weil die Konsistenz einfach passt.

Fazit: Vom Geschmack her ist der Tempeh schwarze Bohnen angenehm nussig. Durch die Bohnen bringt er einen kräftigen Eigengeschmack mit, den wir als angenehm empfinden. Außerdem verspricht uns der Hersteller einen hohen Anteil an Kohlenhydraten und Ballaststoffen, was sich durch die Inhaltsangaben versteht. Ein tolles Produkt. Daumen nach oben.

0

Vantastic foods | Vegane Bockwurst

#Vantasticfood #Bockwurst #würzig #pflanzlich #vegan #1000g #Family #Feier

Im Onlineshop erwerben wir die Vegane Bockwurst der Marke Vantastic foods im ultra großen 1 Kilo-Pack, weil der Geburtstag der lieben Mama ansteht.

Produkt: Vegane Bockwurst

Marke: Fantastic Foods

Inverkehrbringer: AVE

Menge: 1000 g | 10 Stück

Preis: 16,49 €

Zutaten:

  • Seitan (Wasser, Weizenprotein) 80%
  • Rapsöl
  • Hefeextrakt
  • Salz
  • Zwiebeln
  • Aroma
  • Verdickungsmittel: Johannisbrotkernmehl
  • Agar-Agar
  • Xanthan; Gewürze
  • Weizenstärke
  • Farbstoff: Eisenoxide
  • Buchenholzrauch

ALLERGIEHINWEIS: Kann Spuren von Sellerie, Senf und Soja enthalten.

( ☆ ALLE ANGABEN SIND OHNE GEWÄHR. ES ZÄHLEN DIE ANGABEN AUF DER VERPACKUNG.☆ )

Nährwerte pro 100 g:

Brennwert  1042 kJ / 250 kcal
Fett  15 g
– davon gesättigte Fettsäuren  1,4 g
Kohlenhydrate  3,2 g
– davon Zucker  0,8 g
Eiweiß  25 g
Salz  1,6 g

Beschreibung:

„Nach dem großartigen, anhaltenden Erfolg der Käsekrainer, kommt nun die nächste Sensation unserer Veggie-Wurstspezialisten der Vantastic foods Produktentwickler: Vegane Bockwurst auf Seitanbasis mit unschlagbarer Konsistenz, authentischstem Geschmack und stilgemäßer Optik! Klassische ‚Brühwurst‘, die hervorragend zu Kartoffelsalat, zu Sauerkraut oder einfach nur mit Senf und Brötchen schmeckt. Auch in Eintopf, Suppe oder als Wurstgulasch ein Gedicht! Gebraten DIE perfekte Currywurst! Die Möglichkeiten und Variationen, die sich mit diesem ‚Wurstwunder‘ zaubern lassen, sind schier unbegrenzt…!

Mit den exquisiten Innovationen von VANTASTIC FOODS kommt Abwechslung auf den Teller! Der Name ist hier Programm, denn die Produkte sind kaum von den tierlichen ‚Originalen‘ zu unterscheiden. Die Veggie-Fleischalternativen bestechen durch äußerst authentischen Geschmack, einzigartige Optik und hervorragende Konsistenz. Auf der Basis von Soja- und/oder Weizenprotein sorgen diese veganen Highlights für Aufsehen erregende Gerichte und bieten zudem eine hochwertige Eiweißzufuhr.“

Legen wir los.

Hier liegt die ordentliche Portion vegane Bockwurst vor uns, noch in der Originalverpackung. Darunter befindet sich übrigens noch eine Lage Würste.

Dazu kochen wir Kartoffeln und schneiden sie in feine Kartoffelspalten.

Diese legen wir in eine Paprika-Marinade ein und legen sie auf den Grill.

Dazu kommen die veganen Bockwürste. Das ist der Übergang zur Namensgebung, weil wir nach Internetrecherche wissen, dass „echte“ Bockwürste nur gebrüht werden und nicht gegrillt. Dies hat mit dem enthaltenen Pökelsalz zu tun. Auf unserer pflanzlichen Variante wird aber darauf hingewiesen, dass die Bockwurst gegrillt, die beste Currywurst ist. Das nur am Rande, weil wir uns das gefragt haben. Uns ist es letztendlich „wurscht“.

Wenn die Bockwurst fertig ist, die Kartoffeln eine leichte Bräune angelegt haben und die Currysoße am blubbern ist, neigt sich der Grillprozess dem Ende zu.

Angerichtet mit frischem Grün wirklich schön.

Ein paar Hefeflocken gibt einen leicht käsigen Geschmack.

Fazit: Die vegane Bockwurst ist stark gewürzt. Das teilt die Geschmäcker hier in unserer Family: Ein Teil liebt es, dem anderen Part ist es to much. Beim zweiten Versuch, haben wir das Produkt wie die Originalen in heißem Wasser gekocht, was die Intensivität der Würzung etwas reduziert hat. Das war perfekt. Die Konsistenz ist klasse. Probiert es selbst aus. Daumen nach oben.

0

Veggyness | Veganer BBQ Mix

#Veggyness #BBQ #Mix #Sommer #Grillen #pflanzlich #vegan #Auswahl

Wir erwerben den veganen BBQ Mix der Marke Veggyness und freuen uns auf das Test-Essen.

Produkt: Veganer BBQ Mix

Marke: Veggyness

Hersteller: TOPAS GmbH

Zusatz: Saisonartikel

Menge: 200 g

Preis: 3,99 €

Zutaten:

  • Seitan* (Wasser, WEIZENeiweiß*) 74%
  • Kokosfett*
  • Paprika rot*
  • ölsäurereiches (High-Oleic) Sonnenblumenöl*
  • Steinsalz
  • Hefeextrakt*
  • Gewürze* (enthält SELLERIE* und SENF*)
  • Zwiebeln*
  • HAFERfaser*
  • WEIZENstärke*
  • Kartoffelstärke*
  • Verdickungsmittel (Johannisbrotkernmehl* und Xanthan)
  • Buchenholzrauch* = aus kontrolliert biologischem Anbau.

Enthält GLUTEN, SELLERIE und SENF. Kann Spuren von SOJA enthalten.

Nährwerte pro 100 g:

Brennwert  998 kJ / 238 kcal
Fett  11,1 g
– davon gesättigte Fettsäuren  6,2 g
Kohlenhydrate  6,4 g
– davon Zucker  2,2 g
Eiweiß  26,9 g
Salz  1,9 g

( ☆ ALLE ANGABEN SIND OHNE GEWÄHR. ES ZÄHLEN DIE ANGABEN AUF DER VERPACKUNG.☆ )

Hierzu der Hersteller:

„Der BBQ-Mix bringt Abwechslung auf den Grill! Ob deftige Würstchen mit Majorannote, Chorizo-Wurst mit kräftiger Paprika-Würze oder ein pfeffriges Steak – Langeweile gibt es hier nicht!“

Das glauben wir natürlich sofort und legen los.

Hier liegt der BBQ-Grill-Mix noch in der Originalverpackung.

Unser Sammelsurium an grünen Komponenten schnippeln wir uns klein und zaubern daraus einen bunten Salat.

Unsere kurz vorgekochte Kartoffeln legen wir in einer Kräuter-Soja-Soße ein.

Hier liegt der Brat-Mix bereits wärmend auf dem Grill.

Auch liegen pinkfarbene Kartoffeln bei, welche vorab in dem Saft der Erdknolle geruht haben. Manchen Familienangehörigen ist es danach, andere bevorzugen unsere herkömmlich gewürzten Grillkartoffeln.

Angerichtet sieht das schon einmal sehr lecker aus.

Die Chorizo Bratwurst, hier aufgeschnitten, ist zart und gut zu schneiden von der Konsistenz her gesehen. Vom Geschmack würzig, wie wir diese Art von Wurst kennen. Die kräftige Paprikanote ist deutlich zu schmecken.

Das pfeffrige Steak hat es in sich: Entweder man liebt es, oder kämpft sich durch die Pfefferkörner beissend hindurch. Wir können beides: Der eine Teil liebt es, dem Anderen ist es bissle too much. Vom Geschmack her aber super!

Die deftigen Mini Weenies sind unsere Lieblinge! Gibt es die eigentlich einzeln zu kaufen? Frage an die Welt. Wir wären sofort dabei! ツ

Fazit: Die Zusammenstellung der drei Komponenten ist super gut. Es ist tatsächlich für jeden etwas dabei: Ob deftig scharf, feurig oder auch mild und würzig. Probiert es aus. Daumen nach oben.

0

SoFine | So Chicken Spieße

#Sofine #Spieße #nochicken #Grillen #Sommer #Leichtigkeit #pflanzlich #vegan

In einem uns unbekannten, nicht weit von unserem Zuhause gelegenen REWE, erwerben wir die SO Chicken Spieße der Marke SoFine und werden sie heute testen.

Produkt: So Chicken Spieße

Hersteller: SoFine Foods B.V.

Marke: SoFine

Menge: 150 g

Preis: 2,99 €

Zutaten:

  • eingeweichtes Soja- und Weizenprotein
  • Wasser
  • Sojabohnen
  • Sonnenblumenöl
  • Sojaprotein
  • Weizenmehl
  • Kartoffelstärke
  • Verdickungsmittel (Methylcellulose)
  • Essig
  • natürliche Aromen
  • Meersalz
  • Lab: Calciumsulfat
  • Traubenzucker
  • Vitamine (B2, B12)
  • Mineralstoffe (Eisen, Zink)

( ☆ ALLE ANGABEN SIND OHNE GEWÄHR. ES ZÄHLEN DIE ANGABEN AUF DER VERPACKUNG.☆ )

Nährwerte pro 100 g:

Brennwert  795 kJ / 190 kcal
Fett  9,4 g
– davon gesättigte Fettsäuren  1,2 g
Kohlenhydrate  7,1 g
– davon Zucker  0,8 g
Eiweiß  18,2 g
Salz  1,85 g
Ballaststoffe  1,8 g

Hierzu der Hersteller:

„Mit unseren SoChicken-Spieße haben Sie den unverwechselbaren, saftigen Geschmack und die Struktur von Hühnchen auf einem handlichen Spieß, aber 100% pflanzlich, wie Sie es von uns gewohnt sind. Die SoChicken-Spieße werden aus nachhaltigen Sojabohnen hergestellt, sind köstlich gewürzt und ideal zum Grillen.

Unser Traum

Wir träumen davon, gemeinsam mit Ihnen die Welt ein bisschen schöner zu essen. Ein bisschen gesünder, grüner und leckerer. Deshalb kreieren wir mit Liebe pflanzliche Alternativen zu Fleisch, Fisch, Hähnchen und Käse. Alternativen, die nicht nur gesund für Sie, sondern auch für den Planeten sind. Gleichzeitig aber auch superlecker, einfach und günstig. Wir möchten Sie jeden Tag aufs Neue inspirieren und Ihnen die leckersten Produkte und Gerichte vorstellen.

So machen wir es Ihnen leicht, 100 % pflanzliche Lebensmittel zu essen. Außerdem können wir so sicherstellen, dass es auch in 50 Jahren noch genug Nahrung für alle gibt.“

Das ist wunderschön. Heute testen wir das Produkt mit zusätzlichem Elan.

Hier liegen die Spieße noch in ihrer Originalverpackung mit abgezogenem Oberteil.

Mein Gemüsekobold hat einen Hieper auf Kräutersaitling, dann bekommt er Kräutersaitling. ツ Er legt sie in Sojasoße ein uns würzt sie mit frischen Kräutern.

Zusammen mit den Spießen grillt alles genüsslich vor sich hin. Zumindest riecht es hervorragend.

Angerichtet mit Kartoffelsalat, den Kräutersaitlingen, grünem Salat und als Topping Rote-Beete-Kugeln ist der Anblick wunderschön.

Aufgeschnitten sehen die einzelnen Fleischstückchen sehr saftig aus, was sich beim probieren bestätigt. Der Wahnsinn!

Die einzelnen Fleischstücke lassen sich gut vom Holzspieß lösen.

Fazit: Diese Chicken Spieße überzeugen uns wirklich. Also so ein guter Geschmack und perfekte Konsistenz hätten wir kaum erwartet. Wir haben von den sechs Exemplaren, was wirklich nicht verkehrt ist, leider nur drei auf dem Grill zubereitet. Es ist uns bisher noch nie passiert, dass wir uns auf den Tag danach beim Grillen so dermaßen freuen, weil wir die weiteren Spieße dann grillen dürfen. Daumen nach oben.

0
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner