Brokkoli-Lauch-Curry

#Curry #Herbst #Broccoli #Lauch #Zwiebeln #hot

Uns gelüstet nach Brokkoli und Curry. Eigentlich immer. Aber heute kochen wir es für Euch uns uns.

Titel: Brokkoli-Lauch-Curry

Menge: 2 Portionen

Zubereitungszeit: 25 Minuten

Zutaten Curry

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 20 g frischer Ingwer
  • 1 Stange Lauch (klein)
  • 150 g Brokkoli (1 kleiner)
  • 1 El Rapsöl
  • 1 El Currypulver
  • 1 El Tomatenmark
  • 250 ml Gemüsefond
  • 250 g Alpro Cooking light
  • Pfeffer, optional Salz
  • 1 El Zitronensaft

Zutaten Verzierung

  • 2 Stiele Petersilie (glatt)
  • 50 g Walnüsse

Zutaten Beilage

  • 100 g Basmati-Reis

Zubereitung

Der Brokkoli hat schon gelbe Stellen, weshalb es Zeit für unser Gericht wird.

Die Zwiebel in Spalten schneiden. Den Knoblauch fein würfeln. Den Ingwer schälen und fein reiben. Den Lauch putzen, längs einritzen, gründlich waschen und das Weiße und Hellgrüne in 2 cm dicke Ringe schneiden. Den Brokkoli putzen und in Röschen teilen. Den Strunk schälen, längs halbieren und in Stücke schneiden.

Das Rapsöl in einem Topf erhitzen und Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer darin goldbraun anbraten. Currypulver und Tomatenmark zugeben und unter Rühren 1 Minute mitrösten. Alpro Cooking zugießen und aufkochen.

Das Gemüse in den Topf geben und zugedeckt 5 Minuten bei mittlerer Hitze kochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Den Reis nach Packungsanweisung wiegen und garen.

Die Petersilienblätter von den Stielen zupfen und grob hacken. Die Kürbiskerne grob erhitzen. Beides über das Curry streuen und mit dem Reis servieren.

Angerichtet wirklich wunderschön.

Auf dem Löffel zusammengefasst ein durchaus perfekter Bissen!

Fazit: Ich bin komplett begeistert von diesem Gericht. Also wenn es Euch nach scharf, lecker und harmonisch i(s)st, dann kocht dieses Rezept bitte nach. Ihr werdet von den Socken sein.

 

 

0