The Green Mountain | Plant Based Schnitzel (Wiener-Art)

#GreenMountain #Plant #Based #Schnitzel #WienerArt #pflanzlich #vegan

Mein lieber Mann kauft im E-Center Esslingen das Plant Based Schnitzel Wiener Art der Marke The Green Mountain und wir werden es heute testen.

Produkt: Plant Based Schnitzel

Marke: The Green Mountain

Inverkehrbringer: Hilcona Feinkost GmbH

Menge: 2 x 90 g | 180 g

Preis: 3,99 €

Zutaten:

  • Wasser
  • Paniermehl (WEIZENMEHL, Speisesalz, Hefe)
  • texturiertes Weizenprotein 15% (WEIZENPROTEIN, WEIZENMEHL)
  • pflanzliche Öle (Raps, Sonnenblumen)
  • WEIZENMEHL
  • Zwiebelextrakt fermentiert
  • Verdickungsmittel Methylcellulose
  • natürliches Aroma
  • färbendes Rote Beete Saftkonzentrat
  • Speisesalz jodiert (Speisesalz, Kaliumiodid)
  • Vitamin B12
  • Eisen

Allergiehinweis: Enthält Weizen und Gluten.

Kühlware: Bitte bis maximal 7°C lagern.

Lagerhinweis: Nach dem Öffnen gekühlt lagern und innerhalb von einem Tag verbrauchen.

Hinweis: Dieses Produkt wurde unter Schutzatmosphäre verpackt.

Verzehrhinweis: Nur durchgegart verzehren. Nicht wieder einfrieren.

-Für die vorstehenden Angaben wird keine Haftung übernommen. Bitte prüft im Einzelfall die Angaben auf der jeweiligen Produktverpackung, nur diese sind verbindlich.-

Zusatzstoffe: Keine Geschmacksverstärker

Versand: CO2-neutraler Versand, Frische-Versand

Nährwerte pro 100 g:

Brennwert  1126 kJ / 269 kcal
Fett  13 g
– davon gesättigte Fettsäuren  1,2 g
Kohlenhydrate  22 g
– davon Zucker  1,2 g
Eiweiß  14 g
Salz  1,6 g
Ballaststoffe  4,1 g
Vitamin B12  1,25 µg
Eisen  2,1 mg

( ☆ ALLE ANGABEN SIND OHNE GEWÄHR. ES ZÄHLEN DIE ANGABEN AUF DER VERPACKUNG.☆ )

Beschreibung: Vegane Fleisch-Alternative aus Weizenproteinen

Infos zum Produkt: paniert, frittiert, aufgetaut, zum Braten

Verwendung: Zu Kartoffeln, Kartoffelsalat, mit Zitrone, Salat und Gemüse, oder einfach pur.

Produkteigenschaften: Pflanzlicher Fleisch-Ersatz in Schweizer Qualität. Jedes der leckeren Plant-Based Fleisch-Ersatzprodukte ist eine Schweizer Präzisionsarbeit. Das beginnt beim Geschmack des köstlichen, teils marinierten Grillguts, geht weiter über die zum Verwechseln ähnliche Konsistenz und reicht bis in die große Auswahl verschiedener Produkte.

Besonderheit: pflanzlich, vegan

Hierzu der Hersteller:

„Unser Plant-based Schnitzel. Null Fleisch. Ächtes Original. Wir haben aus dem Wiener Klassiker ein Schweizer Original gemacht. Ganz ohne Fleisch, dafür auf Basis von hochwertigem Weizenprotein. Mit authentischer Faserung und perfekter Panade, die beim Anbraten in der Pfanne schön knusprig wird. Eben so, wie es sein soll. Und dazu? Dazu passt hervorragend Kartoffelsalat, Pommes oder ein grüner Salat.“

Zuspeise:

  • Grüner Salat
  • buntes Gemüse
  • Zwiebeln
  • Pommes Frites
  • Mayonnaise

Optional:

  • Tomaten-Mayonnaise

Menü:

Wiener Schnitzel mit Pommes Frites und Salat

Zubereitung

Hier ist die Originalverpackung der Plant-Based Schnitzel zu sehen.

Von der äußeren Pappumhüllung erleichtert, liegt das Produkt in dieser Verpackung vor uns. Geschützt vor Feuchtigkeit.

Mit geöffneter oberen Verdeckung, ist der Blick auf das pure Produkt gegeben.

Öl erhitzen wir in einer Pfanne und braten dann das Schnitzel bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Wenden goldbraun an.

Vom Bräunungsgrad gefällt uns dieses Stadium am besten und wir belassen es dabei.

Für die gerösteten Zwiebel entfernen wir die Haut und schneiden möglichst gleichgroße Ringe.

In der Pfanne lassen wir sie langsam braun werden…

…bis sie knusprige Stellen entwickeln. Dann geben wir sie auf ein Tuch, um sie von unnötigem Fett zu befreien.

Die Pommes Frites werden ganz einfach auf dem Blech zubereitet.

Zwei Sorten Mayonnaise stehen zu Verfügung: Einmal die herkömmliche und als zweiten Part eine Tomaten-Mayonnaise.

Salat vorab geht doch immer! ツ

Angerichtet mit den Pommes, der Mayonnaise nach Wahl, den gerösteten Zwiebeln und dem Salat macht das Wiener Schnitzel wirklich was her.

Aufgespießt ist durch das Durchschneiden des Schnitzels erst die dünne Herstellung des Fleischersatzes zu erkennen. Ein Träumchen!

Fazit: Die Zubereitung verläuft, wie bei herkömmlichen Schnitzeln, ohne Probleme, einfach reibungslos: Nichts klebt am Pfannenboden fest oder reißt entzwei. Die Konsistenz ist ganz zart und weich, was dem dünn geschnittenen Fleisch wohl zuzuschreiben ist. Die Würzung ist gut abgestimmt. Es gibt einen Testesser der mehr salzt und einen der weniger davon konsumiert und beide kommen ganz auf ihre Kosten. Eine gute Balance an Würzung. Die Panade ist knusprig und goldbraun geworden. Probiert es unbedingt aus. Daumen nach oben.

1