Greenforce | Easy To Mix Veganer Leberkäse

#Greenforce #Leberkäse #Easytomix #Inspiration #secret #pflanzlich #vegan

Online bestellt mein lieber Mann den Easy to mix Leberkäse der Marke Greenforce, den wir heute testen werden.

Produkt: Veganer Leberkäse

Marke: Greenforce

Inverkehrbringer: Greenforce Future Food AG

Menge: 150 g | ergibt 750 g veganen Leberkäse

Preis: 6,99 €

Zutaten:

  • Verdickungsmittel: Methylcellulose
  • Carrageen
  • Konjak
  • 32% Erbsenprotein
  • Sonnenblumenkerne teilentölt
  • Aromen
  • Speisesalz
  • Dextrose
  • modifizierte Stärke
  • Gewürze
  • Ingwer
  • Speisewürze
  • Farbstoff: Eisenoxid

Allergiehinweis: Keine bekannt. Checkt bitte Eure Verpackungen.

Aufbewahrungshinweise: Trocken, lichtgeschützt und nicht über Zimmertemperatur lagern.

Zusatzstoffe: Ohne Zusatz von Geschmacksverstärkern, Soja und Konservierungsstoffen.

-Für die vorstehenden Angaben wird keine Haftung übernommen. Bitte prüft im Einzelfall die Angaben auf der jeweiligen Produktverpackung, nur diese sind verbindlich.-

Verpackung: Die Verpackung ist recyclefähig: Bitte über die gelbe Tonne/Sack entsorgen!

Nährwerte pro 100 g:

Brennwert  1110 kJ / 266 kcal
Fett  1,8 g
– davon gesättigte Fettsäuren  0,3 g
Kohlenhydrate  13 g
– davon Zucker  7,5 g
Eiweiß  34 g
Salz  0,8 g
Ballaststoffe  29 g

( ☆ ALLE ANGABEN SIND OHNE GEWÄHR. ES ZÄHLEN DIE ANGABEN AUF DER VERPACKUNG.☆ )

Beschreibung: Pflanzliche Alternative aus Erbsenprotein für Leberkäse

Verwendung: Als LKW, zu Kartoffeln, Püree, Gemüse und Salaten

Produkteigenschaften: Glutenfrei, pflanzlich, vegan

Besonderheit:

  • Quelle von Proteinen
  • Reich an Ballaststoffen

Hierzu der Hersteller:

„Veganer Leberkäse erobert die Supermärkte und die Herzen der Genießer:innen!

Da ist er ja endlich: der erste vegane Leberkäse. Nach der ersten veganen Weißwurst erobern wir nun auch mit dem veganen Leberkäse die Herzen der Traditionsliebhaber:innen. Wir können es kaum glauben, denn endlich werden Träume wahr: mit unserem brandneuen Leberkäse aus 100% Pflanzenpower.“

Zuspeise:

  • Buntes Gemüse
  • Salat
  • Zwiebeln
  • Kartoffeln

Menü:

Warmer Leberkäse mit Kartoffelpüree und Röstzwiebeln

Zubereitung

Hier ist die Originalverpackung des veganen Leberkäses zu sehen.

Bei geöffneter Verpackung können wir das enthaltene Pulver gut erkennen.

Die weiteren Zutaten sind Wasser und Öl. Wir haben dieses in unserer Herzschatz-Küche vorrätig gehabt, ihr könnt aber auch ein anderes dafür verwenden. Haltet Euch da am besten an die Vorschläge, seitens der Hersteller, auf der Verpackung.

In einer Schüssel vermengen wir die 150 g Fertigmischung mit 90 g Speiseöl und geben dann 510 g kaltes Leitungswasser (max. 15°C) hinzu.

Die Menge so lange verrühren, bis ein klumpenfreier Teig entsteht. Am besten ist dafür ein Handrührgerät. Mit unserem Quirl sind wir damit nicht weit gekommen und auch die Handhabung mit dem Löffel war nicht so einfach.

So sollte die Konsistenz sein: Dynamisch bis cremig.

Die Masse in eine gefettete Kastenform, oder wie hier bei uns, in ein stabiles Glasgefäß geben und für 30 – 60 Minuten im Kühlschrank quellen lassen. Tipp vom Hersteller: Je länger die Quellzeit ist, desto fester wird der vegane Leberkäse.

Aus dieser einen Packung bekommen wir ganze 750g fertigen Leberkäse!

Für die Röstzwiebeln schneiden wir die Zwiebeln in feine Streifen

braten sie kross in der Pfanne an und geben sie zum Auskühlen in ein Küchentuch. Auch damit wir das „Restfett“ wegtupfen können.

Für unser Kartoffelpüree haben wir die Kartoffeln gekocht, gewürzt

…und gestampft, um sie dann mit lauwarmer Pflanzenmilch cremig werden zu lassen.

Dieses Prachtexemplar jetzt noch bei 100°C Ober- und Unterhitze für ca. 2 Stunden backen lassen und fertig ist der frisch gebackene, vegane Leberkäse! Die Backzeit kann je nach Ofen etwas variieren.

So eine große Portion veganen Leberkäse aus der Backform hätten wir nicht erwartet. Der Wahnsinn!

Mit unserem Spezialmesser schneiden wir gleichgroße Scheiben ab, damit es für die Testesser gerecht bleibt und jeder das gleichgroße Stück verzehren kann. ツ

Den Leberkäse werden wir noch ganz warm genießen.

Schön fluffig ist er geworden!

Das Röstzwiebeltopping darf nicht fehlen.

Angerichtet mit dem Kartoffelpüree, den Röstzwiebeln, dem Salat und Gemüse ein schmackhafter und gut duftender Teller.

Aufgegabelt ist der Innnenteil des Leberkäses noch einmal deutlich zu erkennen.

Fazit: Die Herstellung war auf der Verpackung einfach toll beschrieben und leicht umsetzbar. Der Geschmack ist hervorragend, weil die Würzung einfach perfekt und gut darauf abgeschmeckt ist. Die Konsistenz ist wie beschrieben variabel und daher für jeden individuell herzustellen. Ein Pluspunkt zusätzlich ist, dass man sich damit gut bevorraten kann und spontan ein leckeres Fleischkäse-Gericht zaubern kann. Mit einer großen Familie, mehreren Personen oder Gästen am Tisch ein absolutes Highlight. Daumen nach oben.

0