Bio Bio | Vegane Mini Hacksteaks

#BioBio #Hacksteaks #mini #pflanzlich #vegan #Netto #Grillen #füralle

Wir testen die veganen Mini Hacksteaks der Marke BioBio vom Netto. Es besteht aus Soja– und Weizenprotein.

Produkt: Vegane Mini Hacksteaks

Marke: BioBio

Eigenmarke: Netto

Menge: 175 g

Preis: 1,79 €

Zutaten: Wasser, 24 % Weizeneiweiß, 9% Sojaeiweiß, Sonnenblumenöl, Sojasauce (Wasser, Sojabohnen, Meersalz, Weizen), 3% Tofu (Sojabohnen, Wasser, Festigungsmittel: Magnesiumchlorid, Calciumsulfat), Haferflocken, Tomatenmark, Zwiebeln, Gewürze, Meersalz, Hefe, Kräuter, Sellerie

( ☆ ALLE ANGABEN SIND OHNE GEWÄHR. ES ZÄHLEN DIE ANGABEN AUF DER VERPACKUNG.☆ )

Hersteller:

Normalerweise erscheinen hier die Worte des Herstellers zu seinem Produkt oder der Firma und die Ideologie dahinter. In unserem Fall konnten wir hierzu leider nichts in Erfahrung zu bringen. Vielleicht könnt ihr uns dazu etwas sagen, falls ihr mehr darüber wisst.

Zubereitung

Heute zeigen wir Euch erst einmal die Beilagen: Grüne Grillpaprikas.

Außerdem ist der Warenkorb gefüllt mit bunter Paprika, weißen und roten Zwiebeln, Zitronen, Gurken und Tomaten.

Die Ministeaks sind in vakuumeingeschweißt und unterschiedlich verformt. Hier seht ihr sie noch in der Originalverpackung.

Jedoch lassen sie sich gut weiterverarbeiten, sobald man die vakuumierte Folie denn auch öffnen kann. Das war etwas verzwickt, funktionierte aber irgendwann.

In Vorbereitung werden die Grillpaprikas entkernt und die Zwiebeln in Scheiben geschnitten.

Hier das Gemüse kleingeschnitten und zu einem Balkansalat verarbeitet.

Auf dem Grill nehmen die Zwiebeln und Grillpaprikas eine traumhafte Farbe an.

Das Grillgut liegt nun gemeinsam auf dem Grill.

Immer wieder wenden wir die Grillsteaks, um eine gleichmäßige Bräunung zu erhalten.

Angerichtet hier mit den Kartoffeln, den Grillpaprikas, unserem Balkansalat und ein paar Radieschenscheiben runden die Mini Hacksteaks den Teller ab.

Die Textur ist gut, denn innen ist es saftig und lässt sich gut schneiden, wie ihr auf dem Foto ersehen könnt.

Fazit: Nicht unbedingt an Hacksteaks, erinnern uns die kleinen mini alternativen pflanzlichen Fleischalternativen, jedoch hält es geschmacklich damit wirklich mit. Würzig und bissfest, trotzdem saftig und gut zu schneiden. Die Vergleichsstudie scheitert eventuell an der Namensgebung, aber nur daran, denn als Alternative für einen Grillabend, kann dieses Produkt von uns empfohlen werden. Daumen nach oben.