Wiesenhof | Bruzzzler veggie

#Wiesenhof # Bruzzzler #veggie #Bratwurst #Grill #pflanzlich #vegan

Wir testen die Bruzzzler veggie der Marke Wiesenhof. Wie auch die Marke Green Legend gehört Bruzzzler veggie zu Wiesenhof.

Produkt: Bruzzzler veggie

Marke: Wiesenhof

Inverkehrbringer: WIESENHOF Geflügel-Kontor GmbH

Menge: 200 g | 3 Stück á 66 g

Preis: 2,89 €

Zutaten:

  • Trinkwasser
  • Rapsöl (12%)
  • Erbsenprotein (8%)
  • Verdickungsmittel: Methylcellulose, Carrageen, Konjak
  • Kartoffelstärke
  • Speisesalz
  • Gewürze
  • Gewürzextrakte
  • Aroma
  • Würze (aus Mais)
  • Dextrose
  • Maltodextrin
  • Glukosesirup
  • Zucker
  • Farbstoff: Eisenoxid und Eisenhydroxid

Allergiehinweis: Durch die neue Rezeptur und das Weglassen von Soja, können wir keine Allergiehinweise seitens des Herstellers erkennen. Erkundigt Euch auf jeder Packung die ihr kauft!

Aufbewahrungshinweise: Bei Kühlung unter +7 °C mindestens bis zum aufgedruckten Mindesthaltbarkeitsdatum haltbar.

Zusatzstoffe: Keine bekannt. Erkundigt Euch auf der Verpackung oder seitens des Herstellers.

Nährwerte pro 100 g:

Brennwert  801 kJ / 192 kcal
Fett  12 g
– davon gesättigte Fettsäuren  1,0 g
Kohlenhydrate  12 g
– davon Zucker  3,0 g
Eiweiß  9 g
Salz  2,2 g

( ☆ ALLE ANGABEN SIND OHNE GEWÄHR. ES ZÄHLEN DIE ANGABEN AUF DER VERPACKUNG.☆ )

Beschreibung: Veganes Erzeugnis mit Rapsöl und Erbsenprotein zum Braten.

Verwendung: Zu Kartoffeln, Püree, Gemüse und Salaten

Besonderheit: pflanzlich, vegan

Hierzu der Hersteller:

„Deutschlands beliebteste Markenbratwurst jetzt auch ohne Fleisch und ohne Soja. Grillgenuss nicht nur für Vegetarier, sondern sogar für Veganer. Der Bruzzzler von Wiesenhof: Mann, is´ das ne´ Wurst!

Den Bruzzzler-Geschmack gibt es auch für Vegetarier und sogar Veganer auf dem Grill. Der WIESENHOF Bruzzzler veggie kommt ganz ohne tierische Bestandteile und Soja aus, aber steht für vollen Bruzzzler Grillgenuss.“

Zuspeise:

  • Grüner Salat
  • Saatenmischung
  • Gewürze Tomatenmark Tomaten-Sugo
  • Tomaten

Menü:

Bratwurst mit eigener Currysauce und Saaten-Knäckebrot

Zubereitung

Hier die Originalverpackung der veganen Bruzzzler.

Die obere Hülle ist entfernt und der Blick auf die Würschtle ist gegeben.

Dazu gibt es Eisbergsalat und buntes Gemüse, was sich hier versteckt hat.

Unser Saatenbrot wärmt im Ofen gemächlich vor sich hin.

Erst wenn es knusprig ist, nehmen wir es aus dem Ofen.

Unsere selbstgemachte Currysauce pürieren wir klein, auch wenn es der Herr Gemahl gerne stückig mag. Daaaanke!

Die Bruzzzler liegen nun auf unserem Grill.

Ab dem Zeitpunkt, an dem sie auf allen Seiten schön braun geworden sind, nehmen wir die Bruzzzler vom Grill.

Angerichtet mit dem Saaten-Brot den Tomaten und der Currysauce ein ansprechender Teller.

Angeschnitten lässt sich die Bruzzzler gut aufspießen und ist innen schön saftig.

Fazit: Der Einsatz von Rapsöl gefällt uns richtig gut. Vom Geschmack sind die Bruzzzler schön deftig und würzig und haben eine recht feste Konsistenz. Das Erbsenprotein ist eine perfekte Alternative zum Sojaprotein und macht das Produkt viel ansprechender. Wir hatten im Nachgang ein zweites Mal das Produkt und es hat allen ganz wunderbar geschmeckt. Daumen nach oben.

0