Veggyness | Veganer Burger

#Veggyness #Burger #vegan #palmölfrei #Protein #Erbse

Wir kaufen den veganen Burger der Marke Veggyness und werden ihn heute testen.

Produkt: Veganer Burger

Marke: Veggyness

Menge: 150 g

Preis: 2,79 €

Zutaten:

  • Seitan (Wasser, WEIZENPROTEIN) 71%
  • Kokosfett
  • Zwiebeln
  • Hefeextrakt
  • Paniermehl (WEIZENMEHL, Salz, Hefe)
  • Erbsenprotein
  • Aromen
  • Gewürze
  • Salz
  • WEIZENSTÄRKE
  • Lebensmittelfarbstoff: Eisenoxid

Enthält GLUTEN. Kann Spuren von CELERY, SENF und SOJA enthalten.

( ☆ ALLE ANGABEN SIND OHNE GEWÄHR. ES ZÄHLEN DIE ANGABEN AUF DER VERPACKUNG.☆ )

Hier kommt der Hersteller zu Wort:

„Wir stellen köstliche Fleischalternativen aus feinsten Bio-Zutaten her – natürlich ohne chemische Zusätze und ohne künstliche Geschmacksverstärker. Immer mehr Menschen suchen nach veganen oder vegetarischen Alternativen zu ihren Lieblingsfleischgerichten. Unsere veganen Alternativen werden in Deutschland hergestellt und schmecken erstaunlich wie ihre fleischigen Cousins – nicht nur lecker und gesund, sondern auch gut für die Umwelt und das Tierwohl!“

Wir freuen uns darauf!

Hier der vegane Patty noch in der Originalverpackung.

Das Ziel ist ein perfekter Burger, weshalb wir uns Gemüse vorschnippeln…

…und auch die Buns vorbereiten.

Zusätzlich schneiden wir uns Zwiebeln in dünne Ringe, würzen sie kräftig und lassen sie ebenfalls auf dem Grill vor sich hin bruzzeln.

Die Patties grillen wir vor und lassen sie dann mit der pflanzlichen Käsescheibe ein paar Minuten auf dem Grill liegen.

Dann belegen wir sie mit den vorgegarten Zwiebeln.

Derweil die belegten Pattys auf dem Grill so vor sich garen, richten wir uns den Esstisch mit Beilagen.

Das sieht doch recht ansehnlich aus.

Am Tisch noch belegt mein Gemüsekobold den grandiosen Burger.

Fertig ist das Kunstwerk und auch bereits fast halb verspeist. ツ

Fazit: Der erste Eindruck vom veganen Burger der Marke Veggyness lässt uns staunen: Sehr dünn wirkt er im ersten Augenblick und erinnert deshalb nicht an die „üblichen“ Burger-Pattys. Doch das beeinflusst uns nicht in unserer Neugierde, dem „Fleisch“ auf die Spur zu gehen und probieren mutig. Und was sollen wir sagen? Die Konsistenz ist absolut in Ordnung und geschmacklich passt das für uns auch. Daumen nach oben.