Kürbissuppe mit Apfel & Ingwer

#Kürbis #Suppe #ingwer #Kurkuma #Herbst #Wärme #Liebe #pflanzlich

Auf den Äckern leuchten nun seit längerem schon die gold-orangefarbenen Kürbisse und werden an den Straßenrändern zum Verkauf angeboten. Wir lieben diese Zeit, den Wandel von Sommer in den Herbst. Deshalb stehen bei uns die vitaminreichen Kraftbomben heute auf dem Speiseplan. Und wie es der Zufall so will, fällt uns dazu ein ganz besonderes Rezept im Magazin fürs LEBEN in die Hände. Wir möchten dies unbedingt nachkochen, haben aber statt Kokosöl, Rapsöl genommen.

Rezept von: Magazin fürs LEBEN

Ausgabe: 3 | 2022

Portionen: Für 4 Personen

Zubereitungszeit: 50 Minuten

Zutaten:

  • 2 Zwiebeln
  • 50 g Ingwer
  • 1000 g Hokkaidokürbisfruchtfleisch
  • 1 Apfel
  • 2 Möhren
  • 2 EL Öl
  • 1 EL mildes Currypulver
  • 200 ml naturtrüber Apfelsaft
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 200 g Hafersahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 4 EL Kürbiskerne

Zubereitung

Hier ist unser Warenkorb mit dem Kürbis vom Feld, Bio-Ingwer, Karotten und eigenen Äpfeln.

Zu allererst die Zwiebeln und den Ingwer schälen und fein würfeln. Dann den Kürbis von den Kernen befreien und in grobe Würfel schneiden. Den Apfel falls gekauft zuerst waschen, vierteln, entkernen und würfeln. Die Karotten schälen und in 1 cm breite Scheiben schneiden.

Zwiebeln und Ingwer in einem Topf mit dem Öl bei mittlerer Hitze andünsten.

Kürbis, Apfel und Karotten hinzufügen und mit Currypulver würzen. 1 – 2 Minuten unter Rühren anbraten, mit Apfelsaft ablöschen, kurz aufkochen und die Brühe hinzufügen. Die Suppe bei schwacher Hitze ca. 20 Minuten köcheln lassen.

Dann mit dem Stabmixer fein pürieren und die Hafersahne untermischen.

Mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken. Die Petersilie waschen, trocken tupfen, Blätter abzupfen und fein hacken. Die Suppe damit vor dem servieren bestreuen.

Parallel dazu bereiten wir karamellisierte Äpfelchen vor und rösten die Kürbiskerne in der Pfanne an.

Nun kann angerichtet werden und wir freuen uns so auf das Essen. Der ganze Raum riecht nach Kürbis und den Gewürzen.

Fazit Ein ganz wunderbar leckeres und einfaches Rezept, welches wir jetzt in dieser Jahreszeit nicht zum letzten Mal gekocht haben. Danke dafür!

0