Just Taste | Süßkartoffel Glas Spaghetti

#JustTaste #Süßkartoffel #Spaghetti #Glas #pflanzlich#Kartoffel #vegan

Wir testen heute die Süßkartoffel Glas Spaghetti der Marke Just Taste und sind auf das Ergebnis tatsächlich sehr gespannt, weil wir im Vorfeld bereits die die Information erhalten, dass die Süßkartoffel in Wahrheit gar keine Kartoffel ist, sondern botanisch zur Familie der Windengewächse zählt. Anders als die Kartoffel, die den Nachtschattengewächsen zugehörig ist. Das ist uns neu.  Wieder etwas dazugelernt. ツ

Produkt: Süßkartoffel Glas Spaghetti

Marke: Just Taste

Inverkehrbringer: Just Taste GmbH

Menge: 250 g | 4 Portionen | 700 g gekochte Pasta

Preis: 3,29 €

Zutaten:

  • 95% Bio Süßkartoffel
  • 5% Bio Kurkuma

Allergiehinweis: Keine bekannt.

Aufbewahrungshinweis: Trocken lagern.

Zusatzstoffe: Keine bekannt.

-Für die vorstehenden Angaben wird keine Haftung übernommen. Bitte prüft im Einzelfall die Angaben auf der jeweiligen Produktverpackung, nur diese sind verbindlich.-

Verpackung: Pappschachtel | Folie

Produkt: CO2 neutrales Produkt.

Nährwerte pro 100 g | ungekocht:

Brennwert 1469 kJ / 346 kcal
Fett 0,2 g
– davon gesättigte Fettsäuren 0,1 g
Kohlenhydrate 83,7 g
– davon Zucker 0,4 g
Eiweiß 0,3 g
Salz 0,21 g
Ballaststoffe 4,2 g

( ☆ ALLE ANGABEN SIND OHNE GEWÄHR. ES ZÄHLEN DIE ANGABEN AUF DER VERPACKUNG.☆ )

Beschreibung: Süßkartoffel-Pasta mit der Konsistenz einer Glasnudel

Infos zum Produkt: Ohne Fett, glutenfrei, vegan

Verwendung: Als Salat, Nudelauflauf, zu Gemüse und herkömmlich wie Pasta zu verwenden.

Produkteigenschaften: pflanzlich, vegan

Besonderheit: Ein Rezeptvorschlag auf der Rückseite der Verpackung!

Hierzu der Hersteller:

“Die Süßkartoffel, die keine Kartoffel ist! Außer, dass beide unter der Erde wachsen, haben sie keine Gemeinsamkeiten und gehören beide einer anderen botanischen Familie an. Süßkartoffeln gelten als eine der gesündesten und nährstoffreichsten Gemüsearten. Nach dem Kochen bleibt die violette oder leicht orangene Farbe bestehen. Ein farbenfrohes Genusserlebnis. Unsere Süßkartoffel Nudeln eignen sich hervorragend für asiatische Gerichte, da sie nach dem Kochen eine Konsistenz einer Glasnudel haben. Kinder lieben sie.”

Zuspeise:

  • Bohnen
  • buntes Gemüse
  • Petersilie
  • pflanzliche Bolognese-Sauce

Optional:

Hefe-Flocken

Menü:

Gelbe Kurkuma-Spaghetti mit Bolognese-Sauce und Bohnensalat

Zubereitung

Das ist die Originalverpackung der Just Taste Süßkartoffel Glas Spaghetti.

Der Pappschachtel entnommen liegen die Spaghetti in einer Folie verpackt vor uns. Das schützt sie vor Feuchtigkeit, was seitens des Herstellers empfohlen wird.

Der Folie entnommen ist die Farbe ausschlaggebend für das Aha-Erlebnis. So richtig goldgelb!

Die Nudeln geben wir in kochende Gemüsebrühe und stellen die Temperatur dann herunter. 5 Minuten lassen wir die Teigware vor sich hinziehen. Gesalzenes Wasser reicht übrigens vollkommen aus.

Nach der Kochzeit gießen wir alles in ein Sieb und schrecken kurz mit kaltem Wasser ab um den Garprozess zu stoppen, weil wir keine Erfahrungswerte haben, ob die Nudeln sonst zu weich werden könnten. Nach dem Kochen kann etwas Essig dazu beitragen, dass die schöne Farbe bestehen bleibt.

Für den Bohnensalat schauen wir, dass die gekochten Bohnen möglichst trocken sind.

Das ist unser Warenkorb an Gemüse.

Alles schneiden wir mundgerecht klein…

…und geben es in eine Schüssel.

Vorsichtig vermengen wir die Zutaten und geben eine Balsamico-Vinaigrette darüber.

Die Bolognese-Sauce erwärmen wir. Da ich den selben Topf wie für die Spaghetti verwendet habe, sieht die Menge etwas mau aus, also wenig. Das täuscht aber!

Die Hälfte der Nudeln, also zwei Portionen, vermengen wir mit der BologneseSauce.

Angerichtet wird die goldgelbe Pasta mit der Sauce und dem bunten Bohnensalat.

Das duftet wirklich herrlich!

Die Hefeflocken geben dem Ganzen einen leicht “käsigen” Geschmack.

Wie ihr seht, lassen sich die SüßkartoffelSpaghetti ganz leicht auf die Gabel drehen.

Fazit: Wir sind von der Konsistenz der Süßkartoffel Glas Spaghetti wirklich begeistert! Die Verarbeitung mit der Bolognese-Sauce steht der “originalen” Spaghetti in nichts nach und somit lässt sich die Pasta wunderbar darin vermengen. Durch die Farbgebung dachten wir zu Beginn, dass das Kurkuma deutlich herauszuschmecken ist, was sich nicht bestätigt hat. Es wurde für uns genau die passende Menge an Gewürz verwendet. Der Hersteller beschreibt es folgendermaßen: “Die Nudel mit dem soften Biss” und dem ist nichts hinzuzufügen. Probiert es unbedingt aus. Daumen nach oben.

0