Greenforce | Easy to mix ☆ Burger

#Greenforce #Pulver #Burger #handmade #simple #aufzubewahren #immerda

Wir kaufen das Produkt Easy to mix vegane Burger der Marke Greenforce und werden die Burger heute testen.

Produkt: Esay to mix veganer Burger

Marke: Greenforce

Menge: 150 g ergibt ca. 450 g zubereitete Masse

Preis: 4,99 €

Zutaten: 

  • 48 % texturiertes Erbsenprotein (Erbsenprotein, Erbsenmehl)
  • Maisgranulat
  • Reisgranulat
  • Verdickungsmittel: Methylcellulose
  • Sonnenblumenkerne teilentölt
  • Rapsöl
  • Aromen
  • Karamellpulver (Karamellzuckersirup, Maltodextrin)
  • Zwiebel
  • 2,9% enzymatisch hydrolysiertes Erbsenprotein
  • Speisesalz
  • Rote Beete
  • Zucker
  • Gewürze
  • Raucharoma

( ☆ ALLE ANGABEN SIND OHNE GEWÄHR. ES ZÄHLEN DIE ANGABEN AUF DER VERPACKUNG.☆ )

Hierzu der Hersteller:

„Wir lieben Kühe, aber nicht im Burger!

Unsere Produkte sind zu 100% vegan. Das merkst du aber nicht. Wir haben sehr lange an einer pflanzlichen Rezeptur gearbeitet, die wie ein echter Burger schmeckt. Das Ergebnis:
Gleicher Genuss. Reines Gewissen.

Unser Burger ist komplett plant-based und dadurch wesentlich gesünder, als die klassische Fleisch-Alternative. Unser GREENFORCE Burger enthält…

✓ 20 wichtige Aminosäuren

✓ 42% Protein auf Erbsenbasis

✓ einen hohen Ballaststoffgehalt

✓ maximal wenig Zusatzstoffe

✓ made in Germany

Außerdem tust du gleichzeitig etwas Gutes für UmweltTierwohl und Nachhaltigkeit. Klingt gut? Finden wir auch! Nicht nur wir selbst sind zu 100% überzeugt von unserer Mission und unseren Produkten, sondern auch die Presse.“

Das erfreut uns und wir legen los.

Das Pulver ist ruckizucki angerührt und lässt sich gut kneten. Wir vermengen die150 g Fertigmischung mit 300 ml sehr kaltem Wasser gründlich. Dann lassen wir die Burger-Masse für ca. 30 Minuten im Kühlschrank quellen.

In unserer Burgerpresse formen wir nach der Ruhezeit wie vom Hersteller empfohlen sechs möglichst gleichgroße Patties.

Während der Ruhezeit der Patties ist genügend Zeit, um das Gemüse für die Beilage und den Belag vorzubereiten. Außerdem backen wir unsere Buns aus Vollkorn-Dinkelmehr selbst.

Der Hersteller empfiehlt Speiseöl in einer beschichteten Pfanne zu erhitzen und die Burger darin von beiden Seiten 3-4 Minuten bei niedriger bis mittlerer Hitze anzubraten. Wir werden unsere Patties hingegen auf unserem Gasgrill zubereiten, verwenden dabei aber eine Grillmatte.

Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen.

Fazit: Die Würzung der Burger überzeugt, aber auch an der Konsistenz gibt es nichts zu mäkeln. Durch die Fertigmischung sind spontane Koch- und Grillevents jederzeit möglich, was definitiv einen Vorteil zu den anderen pflanzenbasierten Produkte darstellt. Der Preis ist nicht ohne, rechtfertigt sich aber im Ergebnis. Daumen nach oben.