Blumenkohlauflauf

#Blumenkohl #cremig #fettfrei #würzig #pflanzlich #vegan #family

Fast fettfrei benennen wir Gerichte, denen keine zusätzlich verarbeitete Fettquelle beigefügt wird. Natürliche Zutaten wie Nüsse, Oliven, Samen etc. werden dann in kleinen Mengen verarbeitet und können von Euch da draußen auch selbst noch reduziert oder erweitert werden. Wie es Euch beliebt. Alternativ zeigen wir Euch auch Alternativen auf, um diese Rezepte auch familienkonform für alle zuzubereiten. Das vorliegende Rezept ist mit unserer eigens erfundenen Käse-Sahne-Sauce und soll dementsprechend von Euch dahingehend beim Weiterverteilen oder Kochen benannt werden. Danke dafür.

Titel: Cremiger Blumenkohlauflauf

Rezept von: uns

Besonderheit: fast fettfrei, pflanzlich, vegan

Zubereitungszeit: 25 Minuten

Speiseart: Auflauf

Gang: Hauptgang

Portionen: Für 2 Personen

Menge: Auflaufform

Zutaten

  • 1 Blumenkohl

Zutaten Käse-Sahne-Soße

  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 2 Zucchini
  • 3 EL Hanfsamen
  • 3 EL Hefeflocken
  • 1 Zwiebel
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 1 Brise Nubuk Salz
  • 1 TL Muskatnuss gerieben
  • 1 TL Kurkuma
  • Salz oder 1 TL Gemüsebrühe

Optional

  • 1 Becher Haferquisine

Zubereitung

Unser Warenkorb ist gefüllt mit 1 Blumenkohl, Zwiebeln und 2 Zucchinis.

Den Blumenkohl teilen wir in Röschen….

…und kochen ihn in Gemüsebrühe kurz vor.

Für die cremige Sauce köcheln wir im gleichen Sud die beiden Zucchini vor.

Die Zwiebeln schneiden wir klein und braten sie in einer Pfanne an. Die Hälfte davon geben wir in unseren Mixer.

Auch die weiteren Zutaten der Käse-Sahne-Sauce hinzugeben, wie die Gemüsebrühe, die Zucchini, die Hanfsamen, die Hefeflocken, Nubuk Salz, Muskatnuss, Kurkuma und Salz/oder 1 TL Gemüsebrühe. Seid mit der Dosierung des Nubuk-Salzes vorsichtig sonst ist alles zu eilastig.

Einmal durchwirbeln und unsere fast fettfreie Käse-Sahne-Sauce ist fertig.

Den Blumenkohl in den übrig gelassenen Zwiebeln kurz anrösten und in die gefettete Auflaufform geben.

Die cremige Sauce über den Blumenkohl geben. Wenn ihr es gerne flüssiger haben wollt, könnt ihr noch etwas Haferquisine darüber geben.

Optional ein paar Margarineflöckchen darüber geben und in den Ofen schieben.

Für 20 Minuten backen. Schaut immer wieder danach, weil die Zeit variieren kann.

Schön, auf den Tellern anrichten. Wir essen einen frischen Karottensalat dazu.

Wer es noch käsiger mag, gibt zusätzlich ein paar Hefeflocken darüber. Lasst es Euch schmecken.

Fazit: Wer gerne etwas neues ausprobieren möchte und einen relativ gesunden Gemüseauflauf genießen möchte, fährt gut mit diesem Rezept. Wir sind gespannt wie es Euch schmeckt.

0