Take it veggie | Bio Tofu Hack

#vegan #pflanzlich #Tofu #Kaufland #Hack #Soße #Lasagne

Wir probieren das Bio Tofu Hack von Take it veggie. „Back to the roots“ meinte mein Gemüsekobold schmunzelnd und ich weiß nicht, was er mir da durch die Blume sagen will. Wir werden sehen…

„K-take it veggie – cause you care“ heißt der Markenslogan von Kaufland. Wir interessieren uns nicht nur dafür, es ist unsere Lebenseinstellung. Das ist der kleine, feine Unterschied. Aber wenn laut Hersteller das Produkt es uns allen einfacher macht, das Leben veggie zu nehmen, warum auch nicht. Die große Auswahl an leckeren veganen oder vegetarischen Produkten soll nämlich neben dem V-Label oft sogar das Bio-Siegel tragen. Immerhin.

Produkt: Bio Tofu Hack

Hersteller: K-take it Veggie

Menge: 200g

Preis: 1,79 €, im Angebot zahlen 1,39 €

Zutatenliste: Frittierter Tofu* (90 %) [(Sojabohnen*, Trinkwasser), Sonnenblumenöl*], Gerstenmalzextrakt* (2,5 %), Meersalz, geräucherter Tofu* (1 %) [(Sojabohnen*, Trinkwasser), Meersalz, Buchenholzrauch], Pfeffer*.
*aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft

( ☆ ALLE ANGABEN SIND OHNE GEWÄHR. ES ZÄHLEN DIE ANGABEN AUF DER VERPACKUNG.☆ )

Ich wünsche mir eine Lasagne, die wir mit genau diesem Tofu Hack testen werden.

Beim öffnen der Verpackung muss ich schmunzeln, denn ich weiß nun, was mein Gemüsekobold im Vorfeld angedeutet hat. So sahen bestimmt die allerersten veganen Produkte auf der Welt aus. Vorstellen können wir uns das. Schön sieht definitiv anders aus. Ein Backstein liegt vor mir. So erinnert wenigstens die Optik daran. Oder eher Nusskuchen? Ich weiß es nicht.

Die Konsistenz des Tofublockes erinnert mich an die Knete der Zwerge. Irgendwie befremdlich. Den unappetitliche aussehenden Klotz möchte ich pur leider nicht probieren.

Mit Zwiebeln braten wir ihn in der Pfanne ohne Öl an. Es dauert gefühlt ewig, bis sich alles zu lösen beginnt und es uns langsam an Hack erinnert. So sieht das alles schon sehr appetitlich aus.

Nun mit Tomatensugo, Tomatenmark, Gewürzen und Rotwein aufgießen, abschmecken und ein Weilchen vor sich hin köcheln lassen, bis die Masse etwas andickt.

Nebenher köchelt der Brokkoli, den wir als Vitaminbooster gerne in die Lasagne integrieren möchten.

Nein, wir gehen nicht zur Bastelstunde über. ツ Im Vorfeld habe ich vergessen, dass die Auflaufform nicht zu den Teigplatten passt. Diese werden nun bedächtlich zugeschnitten.

Liebe liegt bei den Herzschatz-Bewohnern immer in der Luft…. ღ

Nach knapp 40 Minuten im Ofen, sieht die Lasagne richtig knusprig aus. Und das komplett ohne Käse.

Mit dem Aussehen können wir heute wohl nicht wirklich punkten, aber geschmacksmäßig ist unsere Lasagne eine Wucht.

Fazit: Die anfängliche Skepsis zwecks der optischen Misére, löst sich beim Geschmackstest definitiv auf. Die Würzung spielt hier, wie bei vielen anderen Gerichten auch, wohl die wichtigste Rolle. Hinzu kommt der phänomenal günstige Preis, der auch Großfamilien eine pflanzenbasierte Verköstigung nach Art von Hackfleisch ermöglicht. Deshalb geben wir den Daumen steil nach oben.