Würzburg | 5. Hochzeitstag ♡

#Hochzeitstag #Würzburg #Reise #Erfahrung #Liebe #Leben #Partnerschaft

Wir feiern heute die Hölzerne Hochzeit!

“Ehrlichkeit kann nicht weichen, sie ist Holz von Eichen.”

Deutsches Sprichwort

Die Hochzeitstage steigen mit ihrem jeweiligen Namen in ihrer Stabilität. Da wir das Papier-, Weizen-, und Seide schon längst hinter uns gelassen haben, freuen wir uns nun über das Material Holz. Die Holzhochzeit bedeutet für uns Stabilität und Beständigkeit. Da hier aber noch symbolisch Holzspäne zu Boden fallen, wird traditionsmäßig noch ordentlich am Glück gearbeitet. Anders formuliert ist die Ehe jedenfalls stabil wie Holz und trotzdem noch gut formbar.

Für unser Holz-Fest reisen wir nach Würzburg.

Der Blick aus dem Hotel-Fenster sagt wohl alles. Hier lassen wir es uns gut gehen.

Auf dem Weg am Main kehren wir auf diesem Boot ein, welches heute seinen Saisonabschluss feiert. Hier möchten wir gerne etwas trinken. Auch wenn wir über einen komplett weggetretenen Hund steigen müssen, um unseren Tisch zu erreichen, sind wir happy.

Das Andenken an den Bauernaufstand finden wir an der Tellsteige 6, in 97082 Würzburg. Passend zu unserer hölzernen Hochzeit bestaunen wir das Denkmal.

Tragische Ereigniskette 1525 an der Schwelle zur Neuzeit: Ein Denkmal in Form einer schräg aus dem Boden ragenden Stele aus Edelstahl (6 Meter lang, 4 Meter hoch), welche von stilisierten Wurzeln gehalten wird. Im Jahr 1989 aufgestellt, erinnert das Denkmal an der Stelle des Geschehens an das letztlich erfolglose Anrennen der von der Stadt unterstützten Bauern gegen die Festung Marienberg im Mai 1525, bei dem unzählige Menschen das Leben verloren haben.

Dies war Höhepunkt und das Ende des deutschen Bauernkrieges zugleich.

Der Bauernkrieg ist als Symbol für fehlgeleiteten Fanatismus, als Aufstand der Unterdrückten oder gar als versuchte soziale Revolution in die Geschichte eingegangen. Doch ob die Bauern bei einem Sieg in Frankenhausen oder anderswo wirklich eine Chance gehabt hätten, darf angesichts der Machtverhältnisse im Heiligen Römischen Reich wohl bezweifelt werden.

Anscheinend hat sich Martin Luther erfolgreich von jenen 12 Artikeln der Bauern distanziert hat, ohne dabei sein eigenes reformatorisches Werk nachhaltig zu zerstören! Es lohnt sich, sich damit zu beschäftigen. Vieles wird heiliger dargestellt als es ist!

Hier im Park entdecken wir einen Igel-Hügel, aus Laub gemacht. Nicht aus Holz. ツ

Hier der verträumte Weg zur Burg.

Die Frau sitzt einfach da und staunt.

Abdrücke von unseren lieben Tierwesen. Wer das wohl war? Erkennt ihr es?

Die Festung Marienberg im Marienberg, 97012 Würzburg. Die rekonstruierte Festung aus dem 13. Jahrhundert mit Kunst- und Geschichtsmuseum und gepflegtem Terrassengarten.

Oha, gruselig…. ツ

Der Blick auf Würzburg von der Festung oben.

Der Fürstengarten

Festung Marienberg, 97082 Würzburg. Der Garten befindet sich in der Festung Marienberg.

Am Abend kehren wir im Restaurant Luisengarten Persische Spezialitäten ein.

Martin-Luther-Straße 1, 97072 Würzburg.

Ein bürgerliche Lokal mit rustikalen Zinnbecher-Regalen und Terrasse bietet fränkische und kroatische Speisen. Auch vegan.

„Die Seidenstraße führt an Würzburg entlang.
Lassen Sie sich von uns auf eine kulinarische Reise verführen.“

Wir bestellen:

Quabeli Palau – vegan –

Eine Geschmacksexplosion, die Fernweh stillt: gedämpfter Basmatireis mit Rosinen, Pistazien und Karottenstreifen, mit einer hausgemachten Linsensoße und frischem Blattsalat.

Kartoffel Kari – vegan –

Ein fruchtiges Curry mit Kartoffeln, Karotten und gegrillter Ananas, in cremig, würziger Soße, dazu gedämpfter Safranreis und Berberitzen, traditionell serviert im Kupferschälchen.

Wir haben das Essen sehr genossen, auch wenn wir nicht nebeneinander sitzen durften. Das ist für uns das Wichtigste überhaupt, weshalb die Einkehr hier nicht die 100 Punkte erlangt. Trotzdem bedanken wir uns für den Aufenthalt.

Unterwegs erfahren wir von der Gedächtnisstätte Wilhelm Conrad Röntgen.

Satt sind wir noch nicht und nehmen uns zu späteren Stunde etwas von den Köstlichkeiten im Hauptbahnhof mit.

Ein schöner Tag neigt sich gemütlich dem Ende zu und wir freuen uns nun sehr auf unseren Hochzeitstag.

„Schwimmen am Morgen, vertreibt Kummer und Sorgen“….oder so ähnlich. Jedenfalls baden wir zu früher Stunde und legen 20 Bahnen zurück. Für eine Läuferin und einen nicht aktiven Sportler, er nennt es Sportler in Rente oder Aktivsäufer beim Bund, ziemlich gut. ツ

Unsere Polo-Omi wäre stolz auf uns und wir starten den Tag mit einem guten, feucht fröhlichen Gefühl. In jeder Hinsicht.

Daraufhin machen wir eine Schifffahrt

Unsere zwei Wohlgesinnten: Die Schwan-Geliebten.

Vom See aus nun ist die Festung Marienberg zu sehen.

Unser Wegverzehr

Nach unserer Schifffahrt kehren wir im Ebisou – Salads, Bowls, Coffee ein,

Augustinerstraße 1a, in 97070 Würzburg.

Wunderschön eingerichtet und trotzdem Imbisskonform.

Die liebe Dame berät uns und empfiehlt uns zwei wunderbare vegane Gerichte, die wir uns bestellen.

  1. Die Shanhai-Bowl: Vegane Dumplings. Edamame, Babyspinat, Karotte, Ofenpaprika, Brokkoli, Hoisin-Soße.

2. Die Bangkog hot Bowl: Kokoscurry, Falafel, Brokkoli, Babyspinat, PaprikaKichererbsen, Edamame und Karotte.

Nach diesem wunderbaren Mahl gehen wir zurück ins Hotel und machen uns frisch für den Abend.

Wir schlendern durch die Innenstadt und spontan wie immer, entscheide ich mich für einen Friseurbesuch bei „Mein Friseur“ den wir ohne vorherige Terminvereinbarung wahrnehmen dürfen. Der junge Friseur nimmt es sehr genau und meine Haare sind nun exakt geschnitten, jedoch kürzer als vorab gedacht. Doch sie glänzen voll praller Gesundheit. Mein lieber Mann ist entzückt, dann bin ich es auch. Tolle Arbeit!

Unser Hochzeitsessen im Vrohstoff:

Vrohstoff, Theaterstraße 1-3, 97070 Würzburg

Auf der Homepage vorab informiert: „Immer mehr Menschen leiden unter Allergien oder Unverträglichkeiten auf Lebensmittel. Für sie ist es besonders wichtig zu wissen, welche Inhaltsstoffe in einem Gericht enthalten sind.

Bei uns können es sich auch Gäste mit gesundheitlichen Einschränkungen bedenkenlos schmecken lassen. Dafür sorgen wir mit einer transparenten Zubereitung und viel Liebe zum Detail. Durch die Kooperation mit regionalen Zulieferern stellen wir zudem die hohe Qualität der verwendeten Produkte sicher.

Unser Ziel: Vegane Küche ist langweilig? Nein, ganz im Gegenteil! 
Überzeuge dich selber, wie vielseitig und vor allem lecker veganes Essen ist. Sogar Burger, Lasagne oder Spaghetti kommen hier auf den Tisch – von uns neu interpretiert. Und bestimmt fragst du dich beim Hackbraten oder Gulasch: „Wie hat sie das denn bloß gemacht?“

Ich verzichte bei der Zubereitung zwar auf tierische Produkte, setze aber auf natürliche Lebensmittel und Superfoods. Welche außergewöhnlichen Speisen sich daraus zaubern lassen? Komm‘ vorbei und probiere sie aus. Veganes Essen kann so einfach sein – natürlich und gut.“

Hier reservieren wir gerne einen Tisch für unseren Hochzeitsabend.

Die Auswahl ist groß.

Angestoßen wird mit einem Rosé. Rotling feinfruchtig vom Weingut Schenk (Randersacker). Ein Cuvée aus fruchtig roten und weißen Trauben. Sensationelles Aroma von Erdbeere und Kirsche.

Und des späteren mit einem Weißwein „Vom-Ewig-Leben“ trocken vom Weingut Schenk (Randersacker). Ein Cuvée aus Trauben, der ältesten Weinberge. Trocken, gleichzeitig saftig und erfrischend.

Mein lieber Mann bestellt sich den New Heaven 1895, ein Beyond Meat-Patty, Schmelzzwiebeln, veganem Käse, Salat, Mayonnaise, Essiggurken und Tomate. Das sieht stark aus!

Ich bestelle mir die Suppe des Tages, welche mit einer Scheibe Brot gereicht wird. Es gibt eine Kürbissuppe mit Kokosschaum.

Eine wirklich schönes Hochzeitsmahl! So haben wir es uns vorgestellt.

Schaut mal, was wir entdeckt haben: Der 1. Platz ist es hier im Vrohstoff mit einem anderen Lokal geworden. Wir haben uns nett darüber unterhalten und hoffen, diese Sendung irgendwann einmal anschauen zu dürfen.

Falls ihr das Konzept nicht kennten solltet: Jede Woche treten fünf Gastronom:innen bei „Mein Lokal, Dein Lokal“ gegeneinander an, um das beste Restaurant ihrer Stadt zu finden. An jedem Werktag lädt eine andere Restaurantbesitzerin oder ein anderer Restaurantbesitzer zu sich ein und bekocht seine Mitstreiter:innen im laufenden Betrieb. Aufgetischt wird jeweils eine Vorspeise, ein Hauptgang und ein Dessert à la carte – dazu gibt es exklusive Einblicke in die Küchen.

Am Ende eines jeden Abends werden Punkte verteilt. Alle Restaurantchefinnen und -chefs können bis zu zehn Punkte vergeben.

Der Abend im Hotel war bezaubernd und unsere hölzerne Hochzeit verebbt in verliebten Gefühlen und dankbarem Geborgensein.

Danke für den wunderschönen Tag mein Traummann und auf die nächsten unzählbaren Hochzeitstage!

“Wo Liebe ist, wird das Unmögliche möglich.”

BUDDAH

Fazit: Würzburg ist wunderschön und es lohnt sich hier Erkundungen vorzunehmen. Wir haben vieles nicht besichtigen können, weil die Zeit einfach begrenzt war. Jedoch hat es sich für uns allemal erfüllt, was wir an unserem Hochzeitstag erleben wollten. Ein wunderschöner 5. Holz-Tag geht vorüber und ich werde ihn immer im Herzen spüren. Danke, dass ich Deine Frau sein darf. 

0