Vivera | Veganes Schnitzel

#Vivera #pflanzlich #tierleidfrei #vegan #Schnitzel #knusprig #Alternative #füralle

Heute testen wir die krossen Schnitzel nach Hähnchenart von der holländischen Marke Vivera. Hier werden sowohl vegetarische, als auch vegane Produkte hergestellt, die mit zusätzlichem B12 und Eisen-Zusatz versehen werden. Als wir im Einkaufsladen vor dem Kühlregal stehen kommt eine Mutter mit ihren zwei Kindern. Die Kinder werden gefragt, ob sie Fischstäbchen haben möchten. Die Tochter fragt, ob da echtes Tier drin ist. Die Mutter antwortet: „natürlich nicht“ und greift zu der veganen Fischstäbchen-Variante. So schön! Im Netz finden wir die Beschreibung hierfür: „Diese Vissticks sind genial und von den „echten“ Fischstäbchen kaum zu unterscheiden. Tolle Konsistenz, bei welcher die Stäbchen nicht kaputt gehen und eine knusprige Panade. Und ganz ohne Tierleid!“.

Produkt: Krosse Schnitzel – nach Hähnchenart

Hersteller: Vivera

Menge: 200 g

Preis: 2,99 €

Zutaten: 57% rehydriertes Soja- und Weizenprotein, Cornflakes (Mais, Zucker, Speisesalz, Gerstenmalzextrakt), Wasser, Sonnenblumenöl, Verdickungsmittel (Methylcellulose), Salz, Weizenmehl, natürliche Aromen, Kräuter und Gewürze, Weizenstärke,Kartoffelfasern, Zwiebel, Maisstärke, Knoblauch, Maltodextrin, Eisen(II)Gluconat, Vitamin B12.

Kann Spuren von Milch (Lactose), Ei und Lupine enthalten.

( ☆ ALLE ANGABEN SIND OHNE GEWÄHR. ES ZÄHLEN DIE ANGABEN AUF DER VERPACKUNG.☆ )

Hersteller:

„DAS LEBEN IST BESSER, WENN SIE WENIGER FLEISCH ESSEN.

Wir glauben das und möchten alle in Bewegung bringen, um etwas zu bewirken. 100% vegan, reich an Proteinen, Eisen und Vitamin B12 zugefügt.“

Eine wunderbare Einstellung finden wir!

Der Gemüsekobold entscheidet sich also für das krosse Schnitzel derselben Marke. Hier in der Originalverpackung.

Hier im rohen Zustand, bereits vom Verpackungsmaterial befreit.

Da wir einen Ausflug machen, testen wir die Schnitzel unangebraten, einfach pur. Belegt auf einem Brötchen verwenden wir das Produkt als Sandwich-Grundlage. In Kombination mit Humus, Senf und Salat eine leckere Zwischenmahlzeit und Stärkung für unsere 12,27 km Lauf-Strecke.

Fazit: Geschmacklich sehr lecker, die Konsistenz ist wie Hähnchenfleisch. Angebraten gibt die krosse Panade bestimmt noch einiges her an Gaumenfreude, was uns heute in der Welt unterwegs verborgen blieb. Eine angebrachte Alternative zu den herkömmlichen Tierqualprodukten. Daumen nach oben.