Vivera | Vegane knusprige Stäbchen Fisch-Art

#Fischstäbchen #tierleidfrei #pflanzlich #vegan #knusprig #gebacken #Family #füralle

Heute testen wir die veganen Knusperstäbchen Fisch-Art von Vegana. Für uns sind es Fischstäbchen.

Die veganen Fischstäbchen von Vivera lassen Kindheitserinnerungen wach werden! Auf Seitanbasis werden hier Fischalternativen geboten, die dem Original möglichst exakt nahe kommen. Der Geschmack und die Konsistenz sind wirklich unglaublich, solltet ihr unbedingt einmal probieren!

Produkt: Vegane knusprige Stäbchen Fisch-Art

Hersteller: Vivera

Menge: 210 g | 8 Stück pro Packung

Preis: 2,99 €uro

Zutaten: 59% rehydriertes Weizeneiweiß, Weizenmehl, Sonnenblumenöl, Salz, Verdickungsmittel (Methylcellulose), natürliche Aromen, Weizenstärke, Kräuter und Gewürze, Leinöl, Kartoffelfasern, Maltodextrin, Maisstärke, Eisen (II) Gluconat, Vitamin B12.

Hersteller:

„Gut für Dich.

Eine pflanzliche Ernährung hat viele Vorteile für die Gesundheit. Sie enthält viele ungesättigte Fette, dafür aber weniger Cholesterin und weniger gesättigte Fette. Du hast ein geringeres Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen bei einer Ernährung mit weniger Fleisch und mehr Vollkorngetreide, Hülsenfrüchten, Gemüse, Obst und Nüssen. Deshalb gibt es immer mehr Ärzte und Gesundheitsbehörden, die pflanzliche Ernährung fördern. Es ist jedoch wichtig, genügend Eisen, Eiweiß und Vitamin B12 zu erhalten. Deshalb verarbeiten wir in unseren Produkten viel eiweißreiches Soja. Außerdem fügen wir unseren Produkten Vitamin B12 und Eisen hinzu, damit Du keine Mangelerscheinungen bekommst.“

Zubereitung

Die Zubereitung gestaltet sich recht einfach. Die Verpackung öffnen und die Fischstäbchen, ohne Verpackungsrückstände in die heiße Pfanne geben. Kurz anbraten von beiden Seiten und fertig ist das Essen.

Hier unsere Komposition der leckeren Stäbchen.

Wir essen Pfefferonen, tierleidfreien Quark, frisches Sauerkraut und einen Bohneneintopf dazu. Nicht alles zusammen, aber nacheinander, in verschiedenen Speisefolgen.

Außerdem ist Salat immer perfekt dazu, oder ihr tunkt Eure Fake-Fischstäbchen in einen pflanzlichen Majo-Dip.

Fazit: Der Geschmack ist gleich dem, von echten Fischstäbchen verspricht der Gemüsekobold. Da wir alles ohne Fett in der Pfanne anbraten, dürften die Stäbchen bei Euch, mit ein wenig Bratfett, richtig schön knusprig werden. Wer braucht heutzutage schon noch toten Fisch? Also bei den heutigen Angeboten in den Läden bestimmt keiner mehr. Alles andere verbuchen wir unter billigen Ausreden. Probiert es unbedingt aus. Daumen nach oben.