Vantastic Foods | Vantastic Burger

#VantasticFoods #Burger #tierleidfrei #vegan # Füralle #WienachFleisch #echt

Heute testen wir die Vantastic Burger der Firma Vantastic Foods. Erworben im Norden Deutschlands erfreuen wir uns über das uns noch unbekannte Produkt.

Produkt: Vantastic Burger

Hersteller: Vantastiv Food

Menge: 375 g

Preis: 5,79 Euro

Die Rezeptur der Burger basiert auf Sojaprotein. Neben Sojaprotein findet sich ebenfalls Maisstärke, Kokosöl und Flohsamenschalen im Burger, die für die fleischähnliche Konsistenz verantwortlich sind.

Zutaten: Trinkwasser, texturierte sojaproteinhaltige Mischung 11 % (Sojaproteinisolat (76 %), Maisstärke, texturiertes Sojaproteinkonzentrat (10 %), Kokosöl, natürliche Aromen, Verdickungsmittel: Methylcellulose; Speisesalz, Dextrose, Flohsamenschalen, Inulin, färbendes Lebensmittel: Rote Beete Extrakt, natürliches Paprikaaroma.
(Die Vantastic Burger können Spuren von Gluten, Ei, Milch, Senf und Sellerie enthalten.)

( ☆ ALLE ANGABEN SIND OHNE GEWÄHR. ES ZÄHLEN DIE ANGABEN AUF DER VERPACKUNG.☆ )

Info Hersteller:

„Wir bringen Dich fleischfrei durch die Grillsaison! Unser Vantastic Burger basiert auf Sojaproteinen und steht dem tierischen Pendant geschmacklich in Nichts nach. So machen wir einen Biss in einen saftigen Burger auch für Veganer, Vegetarier und Flexitarier möglich. Mit dem Vantastic Burger sind Deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt: Wie und wie hoch Du Deinen Burger bauen willst und bei der Entscheidung, was alles draufgehört, kannst Du Dich ganz nach Deiner Fantasie austoben.“

Wir bereiten Tomaten, Zwiebeln, Salat und Gewürzgurken vor.

Die Packung enthält drei einzeln verpackte Burger, von denen wir nur zwei zubereiten werden.

Noch im nicht aufgetauten Zustand sehen die Burger so wunderschön pink aus.

Wir wählen ein normales Sesam-Bun. Diesen rösten wir im Toaster.

Die Vantastic Burger braten wir in der Pfanne mit Zwiebeln kross an.

Die fertigen Burger belegen wir noch mit einer tierleidfreien Scheibe Käse und geben sie ein paar Minuten in den Grill, so dass der Käse schön schmilzt.

Den mit Käse verschmelzten Burger geben wir auf den mit Ketchup und Senf bestückten unteren Bun  mit frischen grünen Salat, saftige Gürkchen und rote Zwiebeln.

Darauf folgen frische Tomaten und den mit tierleidfreier Mayonnaise beschmierte obere Sesam-Bun-Deckel.

Mit Kartoffelecken und frischem Salat genießen wir unser tolles Essen.

Fazit: Die Burger riechen verdammt echt. Also nach „echtem“ Fleisch. Der Zauberwaldelfe kommt das etwas komisch vor. Die Konsistenz der Burger kommt dem „Original“ wirklich nahe. Der Burger ist der Hammer und wie ihr in unseren zahlreichen Produkttests seht, gibt es mittlerweile so geile Alternativen, da braucht man wirklich kein Lebewesen mehr zwischen die Buns zu legen! Genießt die tierleidfreien Produkte um eure Geschmacksknospen zu stimulieren. Für das Produkt definitiv den Daumen nach oben. Go vegan.