Almond Dairy GmbH | Mondarella

#Lidl #Mondarella #Mozzarella #tierleidfrei #vegan #aufMandelbasis #sommerlich

Erworben beim Lidl, aber auch bei Kaufland zu kaufen, und vorab schon über den scheints einzigartigen Geschmack gelesen, testen wir heute den Mondarella der Marke Almond Dairy GmbH. So freuen wir uns, dass wir das Produkt zwischen den qualvollen Tierprodukten überhaupt finden und packen es in unseren Einkaufswagen.

Produkt: Mondarella

Hersteller: Firma Almond Dairy GmbH

Menge: 180 g

Preis: 2,29 Euro

Zutaten: Trinkwasser, 20% Mandeln, Olivenöl nativ, Maisstärke, Tapiokastärke, Verdickungsmittel (Johannisbrotkernmehl, Xanthan), Speisesalz.

( ☆ ALLE ANGABEN SIND OHNE GEWÄHR. ES ZÄHLEN DIE ANGABEN AUF DER VERPACKUNG.☆ )

Hier kommt der Hersteller zu Wort:

„Wie kann man den leckeren Geschmack der Mondarella beschreiben? Cremig, einen Hauch nussig vielleicht und vollmundig? Probiert doch mal und entscheidet selbst, was ihr mit Mondarella zaubert. Klassisch italienische Caprese mit Tomate, Olivenöl und Basilikum, abwechslungsreiche Salate, gebratene oder frittierte Gerichten oder ganz einfach auf Brot oder im Croissant-Sandwich – Ihr werdet begeistert sein.

Unsere Welt und unsere Gesundheit werden sich nur verändern, wenn wir unsere Ernährung verändern. Deshalb bringen wir die italienische Küche mit gesunden, veganen und vor allem köstlichen Ideen in die Mitte der Gesellschaft.

Piero Brunetti“

Sehr sympathisch!

Hier schneiden wir den Mondarella guten Mutes an.

Die Konsistenz beim Schneiden des kuhmilchfreien Weichkäses lässt zu wünschen übrig. Für uns schwierig, trotz scharfer Messer. im Vergleich zu vorab getesteten veganen Mozzarella-Sorten. Wir lesen extra noch einmal nach, ob wir keinen Frischkäse gekauft haben.

Tomaten und Zwiebeln dürfen in der Kombination natürlich nicht fehlen und wir bereiten eine große Menge Salat damit vor. Aber auch in Scheiben geschnittene Tomaten werden wir verwenden.

Parallel dazu bereiten wir unser eigenes Knäckebrote zu.

Hier der Mondarella als Brotbelag, in Form von Bruschetta.

Das Ergebnis lässt einfach noch zu wünschen übrig.

Wir geben dem Produkt noch eine Chance und rollen das Produkt zu Kügelchen oder Ovalen, denn so einfach geht das auch nicht von der Hand. Dazu kreieren wir eine pinkfarbene Zaubersoße, welche unseren Mozzarella-Salat unterstreichen soll.

Optisch eine Bombe, überzeugt uns das Endergebnis jedoch nicht wie erhofft. Die Nicht-Alternative für uns zum echten Mozzarella ist vor allem der klebrigen Konsistenz geschuldet. Der Geschmack passt.

Fazit: Ein schwieriges Fazit unter unseren Produkttests. Für uns leider kein Vergleich zu den vorab getesteten Mozzarella-Sorten auf Reisbasis. Es tut uns schon etwas leid, so eine Meinung abzugeben. Leider ist es uns wichtig, objektiv mit Produkttests zu verfahren, damit sich Menschen, welche sich informieren möchten eine ehrliche Meinung vorfinden und sich dadurch ein eigenes Bild vom Geschmack verschaffen können. Vielleicht entwickelt sich aber das Produkt weiter und wir können zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal probieren. Denn verlockend sind die Mandeln schon. Daumen waagerecht.

Nachtrag vom 16.06.2021

Erneut probieren wir den Mondarella, nun in einem neuen optischen Design. Schon beim öffnen, bemerken wir die neue Textur, den es lassen sich die „Mozarella“-Scheiben wunderbar schneiden.

Wie das „Original“ lässt sich das Produkt von uns verarbeiten. Kein Vergleich, zu unserem ersten Versuch.

Fazit: Das Produkt hat uns im zweiten Versuch, genau ein Jahr später absolut überzeugt und wir sind glücklich, über den gesunden „Neuzuwachs“ in unserer pflanzlichen Zauberwaldküche. Den Mondarella kaufen wir sicherlich noch einmal. Daumen ganz klar nach oben. Probiert ihn aus.